Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1994

Neue Produkte

Der Hochleistungs-Cluster-Controller "EPC/X" der Digiboard GmbH, Koeln, ist um einen Treiber fuer die Asynchronous- Input/Output- Spezifikation von Novell erweitert worden. Damit ist nun die Konfiguration von remoten Zugriffen auf Netware-Connect-Basis moeglich. Bei der bidirektionalen Datenuebertragung von je 115 Kbit/s ueber Modem uebernimmt die Host-Adapterkarte die Prozessorleistung. Zum EPC/X gehoeren zudem ein oder mehrere Konzentratoren. Das Update ist kostenlos ueber das Bulletin-Board- System des Herstellers zu beziehen.

Mit seinem Multiplexer "Smartserver" will der Hersteller Lange Communications, Lippstadt, bei der Anbindung von kleinen Aussenstellen eine Alternative zu Bridges und Routern bieten. Auf der remoten Seite koennen mehrere der jeweils mit 24 seriellen Ports ausgestatteten Smartserver an die Standleitung angebunden werden, so dass sich die Zahl der entfernten und angeschlossenen Bildschirme erhoehen laesst. Der Zugang zur Standleitung erfolgt ueber eine V.24- oder X.21-Schnittstelle, optional ist ein integrierter ISDN-Port verfuegbar.

Xylogics, Hersteller von Produkten fuer den Netzwerkzugriff, hat eine neue Version des Communications- und Remote-Access-Servers "Annex" vorgestellt. Release 9.0 stellt laut Xylogics nun die volle Integration der Netware-Protokolle und -Funktionen dar. Es unterstuetzt Einwaehldienste fuer entfernte Anwender auf Basis von IPX-, TCP/ IP-, Appletalk- und LAT-Protokollen.

Mit dem "Office Stak" vertreibt die Digicomm in Kaarst ein stapelbares Hub-System mit Backplane-Architektur, das die Funktionalitaet eines Switching Hubs, einer Bridge und eines Routers sowie 100 MB/s-CSM mit SNMP- und RMON-Management- Funktionen kombiniert. Die Office-Stak-Systempalette beginnt mit einem 10Base-T-Hub mit zwoelf Ports, wobei die maximale Kapazitaet bei 180 Ports liegt.

Zur Realisierung von PC-basierten Anwendungen fuer das Datenfunknetz Modacom bietet die Shamrock Software GmbH aus Petershausen das Paket "Modacom-Tools" an. Zum Preis von kanpp 300 Mark enthaelt das Produkt Routinen zur Datenuebertragung und zur Ansteuerung der Modacom-Geraete.

Ein Installationssystem zur strukturierten Verkabelung innerhalb von Gebaeuden hat der Frankfurter Netzwerkintegrator Pan Dacom vorgestellt. Das "Advanced Connectivity System" (ACS) basiert auf abgeschirmten Kabeln und Komponenten fuer lokale Netze. Damit koennen unterschiedliche Verkehrsarten wie Sprache, Daten und Video ueber dieselbe Verkabelung uebertragen werden.

Der PC-basierte "Mailconnection Server" der Servonic GmbH mit Sitz in Muenchen unterstuetzt nun auch den remoten Zugriff auf die AS/400 via Datex-J und Datex-P. Zur Anbindung des Mail-Servers benoetigt die AS/400 neben einem Asynchron-Controller keine zusaetzliche Software.

Zur Verbindung von lokalen TCP/IP-Netzen in Unix-Umgebungen ueber ISDN hat Eicon Technology die neue Version "V3R1 IP Router for Unix" angekuendigt. Der Router sorgt laut Hersteller fuer eine transparente Verbindung von remoten TCP/IP-Netzen unter SCO Unix, Unix System V und Unixware. Die einzelnen Workstations werden mittels der ISDN-Adapterkarte Eiconcard ISDN/PC miteinander verbunden. Das Produkt unterstuetzt die Routing-Faehigkeit des IP- Protokolls und ermoeglicht die Nutzung von TCP/IP- beziehungsweise UDP-Applikationen wie zum Beispiel Telnet, FTP oder SMTP.

Mit neuen Hub-Loesungen wartet die Allied Telesis GmbH in Berlin auf. Die Stackable-Workgroup-Hubs der "Centre-COM-AT-3100"-Serie sind in Versionen mit 24 oder 48 Ports verfuegbar und bis zu einer Anzahl von 96 10Base-T-Anschluessen kaskadierbar. Die Preise liegen zwischen 3400 und 5600 Mark. Ergaenzt werden die Loesungen um das Netzverwaltungsmodul "AT 3101", das fuer etwa 1200 Mark zu haben ist. Des weiteren kuendigt Allied Telesis den Ethernet-Hub "AT- 3624TS" an. Das 24-Port-Produkt kann zu einer 180-Port-Einheit gestapelt werden, agiert zudem als Repeater und laesst sich per SNMP verwalten. Es kostet etwa 2900 Mark.

Der "Ether2X" von der RCE GmbH, Bonn, ist fuer die LAN-WAN- Vernetzung in Zweigstellen mittlerer Groesse vorgesehen. Der Switch- Router bietet einen LAN-Anschluss und zwei WAN-Ports, die auf Basis von Frame Relay oder X.25 eine Datenuebertragung mit bis zu 2 Mbit/s unterstuetzen. Neben TCP/IP, IPX und SNA ist auch ein OSI- Transportrelais integriert.

Fuer Arbeitgruppen, die via Fast Ethernet kommunizieren, hat die Impec Computervertriebs GmbH, Tuebingen, einen neuen Hub im Programm. "Advancedstack 100VG" ist konform zum 100VG-Any-LAN- Vorschlag, verfuegt ueber fuenfzehn RJ45-Ports, sowie eine zusaetzliche Schnittstelle zur Kaskadierung. Der Hub ist fuer rund 7400 Mark zu haben.

Anwender von Notebooks der Zenith Data Systems GmbH, Langen, koennen kuenftig via GSM unterwegs Faxnachrichten versenden. Erforderlich dafuer ist eine PCMCIA-Karte fuer Mobilfax von ZDS sowie ein GSM-Handy. Beide sind miteinander verbunden. Zunaechst lassen sich nur Faxe versenden, spaeter soll auch eine Empfangsmoeglichkeit implementiert werden.