Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1993

NEUE PRODUKTE

Der amerikanische TK-Konzern AT&T stellt mit "Comphere 3910" ein Hochleistungsmodem vor, das Aenderungen der Firmware durch das Laden ueber das Telefonnetz ermoeglicht. Laut Hersteller kann sogar V.Fast mit 28,8 Kbit/s nach der Verabschiedung der Norm (V.34) ohne Hardwareaenderung integriert werden. Neben V.32bis bietet das Modem den 19.2-Kbit/s-V.32 Terbo-Modus mit MNP2-5, V.42/42bis- Fehlerkorrektur, Da- tenkompression und Fallback-Fallforward- Funktionen. Weitere Merkmale wie Passwortschutz, Rueckruf, remote Konfiguration etc. werden ebenfalls realisiert.

DTP Service Riedlbauer, Meerbusch, vertreibt ab sofort mit "Faxpak" ein Fax-Geraet, mit dem Drucker zu einer Empfangsstation fuer Faxe aufgeruestet werden koennen. Das Produkt wird zwischen Computer und Drucker angeschlossen und leitet das Fax beim Empfang an den Drucker weiter. Sollte gerade ein Druckauftrag erfolgen, wird das eingehende Fax in einem 1-MB-RAM-Speicher in Faxpak zwischengespeichert.

Zur staendigen Ueberwachung von Festverbindungen und als Back- up- Moeglichkeit hat die Datus GmbH, Aachen, das inverse Multiplexer- System "5810/70" konzipiert. Im Fall von Ueberlast oder Leitungsstoerungen realisiert das Produkt unter Beruecksichtigung der jeweils geforderten Bandbreite ein automatisches Umschalten auf ISDN-Waehlverbindungen mit entsprechender B-Kanal-Buendelung in 64 Kbit/s-Schritten. Der Multiplexer arbeitet laut Datus protokolltransparent und unterstuetzt die Waehlverfahren nach CCITT X.21. Als D-Kanal-Protokolle sind im Rahmen der ISDN- Waehlverbindungen 1TR6 und Cornet-N implementiert, Ende 1993 wird Euro-ISDN folgen.

Ein neues Multiplex-System mit Datenkompressionsverfahren und der Bezeichnung "Office Server" ermoeglicht laut Digicomm, Kaarst, das Telefonieren mit Aussenstellen des Unternehmens ueber herkoemmliche Datenverbindungen. Das Produkt realisiert die Uebertragung von asynchronen und synchronen Daten, Sprache und Fax sowie die LAN- Kopplung im Geschwindigkeitsbereich von 9,6 bis 64 Kbit/s. Das System ist modu- lar und kombinierbar als LAN-Bridge, remoter Terminal Server oder als Sprach- und Daten-Multiplexer einsetzbar.

Orbitel Mobile Communicati-ons wird in Kuerze mit "Dataphone" ein je nach Wunsch portables oder fest eingebautes Mobiltelefon aus der Serie 901 auf den Markt bringen, das schon fuer die Datenuebertragung in GSM-Netzen vorgeruestet ist. Der integrierte Datenadapter erlaubt den direkten Anschluss des Geraetes an jeden Laptop, der ueber eine V.24- beziehungsweise RS232-Schnittstelle verfuegt. Damit koennen Daten laut Orbitel aus dem Rechner direkt ueber jedes GSM-Netz uebertragen werden.

Das optische Leitungsendgeraet "OLE" fuer die bidirektionale Datenuebertragung auf Glasfaser stellt die Kommunikations- Elektronik GmbH (ke), Hannover, vor. Der Transfer erfolgt im Ping- Pong-Verfahren mit einer Geschwindigkeit von 2,048 Mbit/s auf einem Einmodem-LWL. Schnittstellen nach den CCITT-Empfehlungen G.703 oder X.21 stehen wahlweise zur Verfuegung. Ueber die G.703 ist laut ke auch eine Verlaengerung des S2M-Interface moeglich, so dass ISDN-faehige TK-Anlagen miteinander verbunden werden koennen. Zusaetzlich beinhaltet OLE, das als Tischmodell oder 19-Zoll- Einschub erhaeltlich ist, vier U-Schnittstellen zum Anschluss von PCM-2-Systemen.