Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.1987

Neue Rechner mit wesentlich verkürzten Installationszeiten:3Com-LAN-Server entwickeln Familiensinn

HERRSCHING (pi) - Die 3Com GmbH, deutsche Tochter des kalifornischen Netzwerk-Herstellers 3Com Inc., präsentiert für den zentraleuropäischen Markt die ersten Mitglieder einer neuen Server-Familie. Außerdem stellt das Herrschinger Unternehmen eine Netzstation in Form eines Einplatinen-Computers vor.

Das "Familien-Oberhaupt" wird der 3S/400, ein Hochleistungs-Server auf der Basis des Intel-80386-Prozessors sein. Er unterstützt Standard-Ethernet und Apple-Talk. Für Token-Ring-Konfigurationen steht ein Token-Link-Adapter-Board zur Verfügung. Die AT-kompatiblen Board-Einschübe erlauben ebenso die Integration von Kommunikationsadaptern, Fehlertoleranz-Einrichtungen, Controllern und Erweiterungen für lokale und "remote" Kommunikation, wie die Verbindung zu Minicomputern und Mainframes. Der Intel-80386 mit 16 Megahertz Taktfrequenz, 2 MB RAM Hauptspeicher (auf 14 MB erweiterbar) und 150 MB Festplattenlaufwerk sind die hervorstechendsten Merkmale der Hardware. Eine speziell für den 80386-Prozessor entwickelte Version der Netzwerk-Software 3 + garantiert die volle Nutzung seiner Leistungsfähigkeit. Die Magnetplatten-Steuereinheit sorgt für extrem kurze Zugriffszeiten durch überlappendes Suchen und einen 1: 1 -Disk-Interleaving-Faktor; Latenzzeiten treten nicht auf. 3S/400 wird ab Januar 88 zu einem Preis von 30 250 Mark lieferbar sein.

Der bereits bewährte 3Server3 wird als 3S/200 in verbesserter Form in die Server-Familie aufgenommen. Der Arbeitsspeicher ist auf 2 MB RAM standardmäßig erweitert, die Magnetplatten-Kapazität auf 100 MB vergrößert. 3S/200 ist ab Dezember 87 zu einem Preis von 20 200 Mark lieferbar. Gemeinsam ist den 3Com-Servern, daß das 3+ -Netzwerk-Betriebssystem bereits im Werk auf der Festplatte installiert wird. Die bisher für die Installation nötigen 20 Schritte verringern sich auf nur drei. Für den OS/2-LAN-Manager wird zu einem späteren Zeitpunkt ein Aufrüst-Set für zirka 7500 Mark angeboten.