Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1993

Neue Remote-Data-Access-Spezifikationen SQL Access Group bereitet neue Protokollspezifikationen vo

FRAMINGHAM (IDG) - Die Spezifikation von Datenbankoperabilitaeten der SQL Access Group liegt als XPG-Dokument von der X/Open-Gruppe vor. Damit ist die OSI-Spezifizierung des Remote Database Access (RDA) fuer die SQL-Gruppe vorlaeufig abgeschlossen. Nun stellt sie den Entwurf einer RDA-Spezifikation fuer das Netzprotokoll TCP/IP vor.

Einmal mehr sei bewiesen worden, dass Standards haeufig etabliert seien, bevor der Markt ueberhaupt damit umgehen koenne, wertet die COMPUTERWOCHE-Schwesterpublikation "Network World" die nun gueltige RDA- Spezifikation fuer OSI. Sie sei als eine Art Strassenkarte fuer Anbieter und Entwickler zu verstehen, die interoperable, netztaugliche relationale Datenbanken kreieren wollen.

Neu ist der Entwurf einer RDA-Spezifikation fuer TCP/IP-Netze (Transmission Control Protocol/Internet Protocol). Sie soll definieren, in welcher Weise Clients mit einem Remote-Datenbank- Server kommunizieren sollten. Datenbankabfragen via Netz sollen damit einheitlich gestaltet werden, so dass sich heterogene Produkte miteinander kombinieren lassen. koennen. TCP/IP sei das ueberlegene Netzprotokoll, wertet Merrill Holt, der Vice President der SQL-Standardisierungsgruppe, und leitet daraus den Spezifikationsbedarf ab.