Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.2009

Neue SAP-Tochter SAF schreibt im 3Q Verlust

TÄGERWILEN (Dow Jones)--Die SAF Simulation, Analysis and Forecasting AG rechnet im dritten Quartal mit einem Nettoverlust. Der Grund dafür seien einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit der Übernahme durch den Softwarekonzern SAP AG. Der Betrag von rund EUR 2,5 Mio EUR setzte sich aus Rückstellungen und Aufwendungen zusammen, wie das in Tägerwilen, Schweiz, ansässige Softwareunternehmen am Freitag mitteilte.

TÄGERWILEN (Dow Jones)--Die SAF Simulation, Analysis and Forecasting AG rechnet im dritten Quartal mit einem Nettoverlust. Der Grund dafür seien einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit der Übernahme durch den Softwarekonzern SAP AG. Der Betrag von rund EUR 2,5 Mio EUR setzte sich aus Rückstellungen und Aufwendungen zusammen, wie das in Tägerwilen, Schweiz, ansässige Softwareunternehmen am Freitag mitteilte.

Eine konkrete Beurteilung der Auswirkungen auf das Konzernergebnis im Quartal sowie im Gesamtjahr 2009 werde erst Anfang November erfolgen können.

Die SAP AG hatte sich im September die Mehrheit an dem Unternehmen gesichert. Das SAP-Übernahmeangebot hatte SAF mit mit knapp 64 Mio EUR bewertet. Im ersten Halbjahr 2009 hatte das schweizerische Unternehmen noch bei einem Umsatz von 9 Mio EUR einen Konzerngewinn von 2,2 Mio EUR erzielt.

Webseiten: www.sap.de www.saf-ag.d DJG/sha/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.