Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.04.1991 - 

Großformat-Scanner arbeitet mit 800 dpi

Neue Scanner von Microtek für Dias und DIN-A0-Formate

HANNOVER (CW) - Für die Bildverarbeitung stellt die Düsseldorfer Microtek Electronics Europe GmbH den Großformat-Scanner "LS-8000" vor. Kleinbild-Dias lassen sich mit dem ebenfalls präsentierten Diascanner "MTS-1850" einlesen.

Vorlagen bis zum Format DIN A0 bearbeitet das Scanner-Modell LS-8000 mit einer Auflösung von 800 dpi. Dem Anbieter zufolge scant das Gerät im Strich-, Halbton- oder im Graustufen-Modus mit 8 Bit pro Bildpunkt. Dadurch soll sich auch bei Vorlagen minderer Qualität eine klare Bildwiedergabe erzielen lassen.

Die Komponente verfügt über folgende Schnittstellen: ein TTL-kompatibles Video, RS232-C/RS 422 seriell und PS/2 Micro Channel. Eine SCSI-Schnittstelle befindet sich nach Angaben von Microtek in Vorbereitung und wird dann optional angeboten. Der Scanner kommt im zweiten Quartal 1991 auf den Markt und kostet zwischen 32 000 und 35 000 Mark.

Mit dem Diascanner MTS-1850 kann der Anwender Kleinbild-Dias im 35-Millimeter-Format sowohl im 8-Bit-Graustufen-Modus als auch im 24-Bit-Farbmodus verarbeiten. Die Einstellung wird über die Software vorgenommen und ermöglicht eine Auflösung von 462 bis 1850 dpi.

Für den Anschluß an IBM-PCs, PS/2-Systeme und den Apple-Macintosh sind Schnittstellen integriert. Zum Lieferumfang gehört für Macintosh-User die Bildverarbeitungs-Software "Photoshop" von Adobe beziehungsweise für die Benutzung in Verbindung mit IBM-PCs das Programm "Photostyler" von U-Lead Systems.

Die Macintosh-Ausführung des MTS-1850 kostet rund 7600 Mark, für IBM-PCs wird das Gerät für etwa 7400 Mark angeboten und für die PS/2-Version berechnet der Anbieter zirka 7500 Mark. Der Diascanner soll ab dem zweiten Quartal 1991 erhältlich sein.

Die Bildverarbeitungs-Software Photostyler ist ebenfalls neu im Microtek-Angebot. Das Produkt verarbeitet unter Windows 3.0 Farbbilder mit bis zu 24 Bit Datentiefe und kostet rund 2700 Mark.