Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.1989 - 

Mit entflochtenen Layouts Schaltpläne erstellen:

Neue Schaltungen aus alten Netzlistendaten

HAMBURG (pi) - Auf einem MS-DOS-Rechner einen Schaltplan aus bereits entflochtenen Entwürfen zu erstellen. ermöglicht jetzt die MG-Master-Version 3.1 von Micrograf. Erforderlich sind dazu lediglich die Daten aus alten Verbindungs- und/oder Netzlisten.

Die Handhabung der neuen MG-Master-Version 3.1 ist der des Layoutprogramms von Micrograf sehr ähnlich. Die Schaltzeichen werden auf dem EGA-, VGA-, micrograf- oder XHR-fähigen Monitor angezeigt und können nach dem Aufruf auf der neuen Schaltung plaziert werden.

Wie auch bei der Ratsnest-Funktion im Layoutten werden anschließend die zu verbindenden Potentialpunkte angezeigt. Mit Hilfe einer online ablaufenden Checkroutine wird überprüft, ob und welche Potentielle verlegt worden sind. Fehlende Potentiale werden dem Schaltungsentwickler auf seiner Zeichnung angezeigt.

Bei der Layouterstellung stehen dem Benutzer insgesamt 99 Schaltplanseiten und die Formate DIN A0 bis DIN A5 zur Verfügung. Als Ausgabeformat für die CAD-Schaltpläne dient HP-GL.

Der Preis des Schaltmoduls V3.1 beträgt einschließlich der integrierten Bauteilebibliothek und fünf User-Lizenzen etwa 5000 Mark.

Informationen: Micrograf GmbH, Haldenstieg 3, 2000 Hamburg 61, Telefon 0 40/55 30 40