Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.2001 - 

SSA konzentriert sich auf Kernbranchen

Neue Schnittstellen und Länderfunktionen in BPCS 8

MÜNCHEN (CW) - Speziell an die Anforderung der Kernbranchen Automobilzulieferer, Verbrauchsgüter und Pharmazie hat SSA Global Technologies seine neue ERP-Software "BPCS 8.0" angepasst.

Nach anderthalbjähriger Bauzeit, in der laut Herstellerangaben intensiv mit Kunden über ihre Wünsche diskutiert wurde, meldet sich SSA nun mit einem neuen Release seiner Unternehmenssoftware zurück. Zu den branchenspezifischen Produkten gehören zum Beispiel "Trade Funds Management" und "E-Records". Letzteres erlaubt es, sämtliche unternehmensinternen Abläufe elektronisch nachzuvollziehen. Grundlage für diese Funktionen sind Anforderungen, die sich aus der strengen amerikanischen Gesetzgebung für "Food and Drug and Administration" ergeben. Vor allem die Pharma- und chemische Industrie, die ihre Waren nur nach strikten gesetzlichen Auflagen entwickeln, produzieren und auf den Markt bringen dürfen, sollen von den Neuerungen profitieren.

Die Komponente Trade Funds Management ermöglicht es, alle Ausgaben, die mit der Vermarktung von Produkten entstehen, zu planen, kontrollieren und verfolgen.

Zu den technischen Erneuerungen gehört, dass alle BPCS-Anwendungen mit der neueren IBM-Programmiersprache "ILE RPG" erzeugt werden. Dadurch verspricht der Hersteller bessere Antwortzeiten und gleichzeitig die Entlastung der CPU. In puncto Schnittstellen bietet SSA (www.ssagt.com) mit Release 8 erstmals "Direct Data Gateway" (DDG) an, mit denen sich über die Anwendungslogik in BPCS eine direkte Verbindung zur Datenbank herstellen lässt.