Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.04.1986

Neue Software soll Btx-Karten begrenzen

SALZBURG (pi) - Für den Epson-PC hat hbi, Hans Berger Informationstechnik, eine neue Software mit der Bezeichnung "Medix" entwickelt. Es soll dem Btx-Mißbrauch vorbeugen, also verhindern, daß Mitarbeiter eines Unternehmens kostenpflichtige Informationen von einem privaten Btx-Anschluß durchführen. Medix arbeitet laut Hersteller ohne Btx-Steuerkarte. Es nehme den Verbindungsaufbau vollautomatisch vor, so daß der Bediener nicht in Kenntnis des Btx-Passwords gelangen könne.

Die Benutzung des Epson-PC ist unter Medix an die Eingabe eines Benutzernamens und eines Password gekoppelt. Davon abhängig könne aber eine diffizile Vergabe von Berechtigungen vorgenommen werden. So dürfe ein Sachbearbeiter zum Beispiel Überweisungen nur "schreiben", ein anderer nur "absenden".

Informationen: Hayward Computer + Peripherie, Bürozentrum Süd, Alpenstraße 108a, A-5033 Salzburg, Telefon 06 62/2 00 26-0.