Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.12.1976

Neue Speichergenerationen auck künftig alle 2 bis 3 Jahre

MÜNCHEN - Die hohe Innovationsrate bei den Bauelementen dürfte

auch in den nächsten Jahren wichtigstes Merkmal für die Entwicklung von Halbleiterspeichern sein: "Neue Bausteine kommen in regelmäßigen Abständen von zwei bis drei Jahren auf den Markt. Die DV-Hersteller folgen diesem Trend mit möglichst kurzer Zeitverzögerung. Die Kostenverteile, die mit der Einführung neuer, höher integrierter Bauelemente verbunden sind, überwiegen nämlich die Aufwendungen für die Einführung einer neuen Speicher-Generation", berichtete Hans Jörg Penzel (Siemens AG) beim Kongreß Mikroelektronik in München. Beünstigt werde diese Entwicklung durch die Kundenwünsche nach immer größeren Speicherkapazitäten und die Konkurrenzsituation am DV-Markt. Wichtigster Kostenfaktor bei der Entwicklung eines neuen Speichersystems ist nach Siemens-Erfahrungen heute der Aufbau einer bausteinspezifischen Prüftechnik. Sie erfordert etwa 70 Prozent des gesamten Entwicklungsaufwandes. -py