Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1997 - 

Bildschirme zu klein für HTML

Neue Sprache für Programmierung von Web-Seiten für Handhelds

Der Vorschlag soll dem Problem Rechnung tragen, daß die Bildschirme der meisten Personal Digital Assistants (PDAs) und vergleichbarer Geräte zu klein und zu niedrigauflösend sind, um normale Hypertext-Markup-Language-(HTML-)Seiten mit ihren für PC-Monitore ausgelegten Grafiken, Tabellen und anderen aufwendigen Elementen darzustellen.

Hier soll die "Handheld Device Markup Language" (HDML) Abhilfe schaffen, die von Unwired Planet entwickelt wurde. Unterstützt wird der Vorschlag von Branchengrößen wie Alcatel Alsthom Recherche, AT&T, Gemplus, Mitsubishi Electric sowie Tandem Computers und Sun Microsystems. Als Einsatzgebiete von HDML ist vor allem an die Darstellung von Börsenkursen, Schlagzeilen und Kurznachrichten gedacht. Die Sprache soll auch mit weit weniger Arbeitsspeicher funktionieren als HTML.

Unwired Planet stellt HDML freiwillig allen interessierten Firmen zur Verfügung, ist allerdings bislang der einzige Hersteller, der mit "Up Browser" auch eine entsprechende Software anbietet. Das Produkt wird zur Zeit unter anderem mit Geräten von AT&T, Bell Atlantic Nynex und GTE (Super Phone) ausgeliefert.