Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Auftragsfertigung von Modellchips

Neue Struktur soll Acer näher zum Kunden bringen

21.08.1998

Shih will das Unternehmen näher an den Kundenbedürfnissen ausrichten und die gesamte Gruppe zu einem Fundus für neue Ideen transformieren. Die Acer-Gruppe unterteilt sich demnach in die fünf Gruppen Information Products (CEO Simon Lin), Semiconductor (CEO Stan Shih), International Service (CEO William Lu), Acer Sertek Service Group (CEO J.T. Wang) und den Bereich Peripherals mit K.Y. Lee als Chef.

Auch in Europa wird es neue Strukturen geben, Details konnte die Deutschland-Zentrale in Ahrensburg allerdings noch nicht nennen. Derzeit arbeite man zusammen mit Siemens an den letzten Feinheiten für die Übernahme von SNIs PC-Fertigung in Augsburg.

Firmengründer Shih, der sich zukünftig um das verlustbringende Geschäft mit Bauteilen kümmern wird, will dort die Produktpalette erweitern. Nach der Übernahme der Anteile von Texas Instruments an TI-Acer wird die Halbleitergruppe künftig unter dem Namen Acer Semiconductor Manufacturing Inc. (ASMI) firmieren. Neben DRAMs sollen auch Logikbausteine und Modellchips im Auftrag gefertigt werden.