Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.2005

Neue Systeme für VW-Händler

Unter der Dachmarke "Gevario" baut die Volkswagen-IT-Tochter Gedas weltweit drei Händlersysteme für Marken des Wolfsburger Konzerns auf. Zusammen mit dem Volkswagen- und Audi- Händlerverband hat VW für den deutschen Markt die Softwareplattformen von Reynolds and Reynolds und SAP empfohlen. "Incadea" und "SAP-DBM" werden dabei um einen "Volkswagen Layer" ergänzt, der Kommunikationskanäle und Schnittstellen zu Werksystemen beinhaltet. Ebenfalls berücksichtigt werden länderspezifische Besonderheiten wie Sprache, Steuergesetzgebung und Wirtschaftsrecht. Als drittes DMS-Kernprodukt zur Konsolidierung seiner Händlersysteme setzt Gedas auf "Cross" von Porsche Informatik. Der IT-Dienstleister vermarktet die drei Lösungen als Generalunternehmer.

Die Empfehlung des Händlerverbands bedeute aber nicht, so Gedas, dass den Händlern "in absehbarer Zeit" eine Systemumstellung ins Haus stehe. Viele der rund 2500 deutschen Händler arbeiteten noch mit der Legacy-Software "Vaudis", deren Ursprünge bis in die 70er Jahre zurückreichen. Unentschlossene Händler können diese auch in Zukunft nutzen. Gedas wird sie laut eigenen Angaben auch nach dem auf Ende März 2007 festgelegten Auslaufen weiter pflegen, um die Investitionen der Händler zu sichern. (tc)