Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Support für Normen wie FDDI, XNS, OSI und TCPIP


15.03.1991 - 

Neue Timeplex-Brückenschläge für LAN- und WAN-Konzepte

DIETZENBACH (CW) - Die Brüsseler Zentrale des US-Unternehmens Timeplex, dessen Produkte in Deutschland die Controlware GmbH aus Dietzenbach anbietet, gab die Erweiterung des LAN-Sortiments für den LAN/WAN-Verbund sowie LAN/LAN-Verknüpfungsmöglichkeiten für lokale Netze mit hoher Übermittlungsgeschwindigkeit bekannt.

Die Reihe "Time/LAN 100" ist für den Verbindungsaufbau zwischen Token-Ring, Ethernet und FDDI vorgesehen, wobei ein Gerät bis zu acht Ethernet-Anschlußmöglichkeiten realisieren kann. Der mögliche Datendurchsatz liegt bei 9 000 Paketen pro Sekunde. Als zusätzliche Leitwegprotokolle soll das Time/LAN-System später auch die Normen XNS von Xerox, IPX/SPX von Novell sowie OSI-Spezifikationen unterstützen.

Die Produktserie umfaßt im einzelnen Router, Konzentratoren, ein Management-System und Routing-Brücken. Der Time/LAN-100-Router" gestattet eine TCP/IP-Leitweglenkung bei FDDI- und Ethernet-LANs für den Nah- und Fernbereich. Bei Remote-Verbindungen kann der Datenaustausch zwischen allen Geräten in beiden LANs über serielle Links oder über ein X.25-Netz erfolgen.

Mit der Time/LAN-Komponente "Concentrator+" lassen sich bis zu acht Workstations per Einfachanschluß (singleattached) oder aber Router an ein FDDI-Netz anschließen. Laut Timeplex können die Anschlußkosten für' den Concentrator+ bis zu 50 Prozent niedriger sein als bei üblichen Doppelverbindungen.

Das "Element Management System" (EMS) von Time/LAN 100 ermöglicht eine Überwachung der verschiedenen Netzwerk-Komponenten über das Simple Network Management Protocol SNMP.

Anstatt der genannten Router kommen als Einstiegsproduktfamilie auch die Routing-Brücken, Time/LAN 10" in Betracht. Die Bridges mit Protokolltransparenz in den Schichten drei bis sieben und einer Routern ähnlichen Routin-Intelligenz gestatten LAN/ WAN- und LAN/LAN-Verbundmöglichkeiten. Zur Steuerung und Verwaltung dieser Netzlösung dient EMS-10".