Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.1991 - 

Modelle basieren auf der Mips-Architektur:

Neue Unix-Systeme von Prime für den kommerziellen Einsatz

WIESBADEN (pi) - Mit zwei neuen Unix-Modellen auf Basis der RISC-Architektur von Mips Computer Systems baut die Prime Computer GmbH, Wiesbaden, ihre Systemfamilie EXL 7000 aus.

Der Abteilungsrechner "EXL 73634 soll rund 22 Prozent mehr Leistung bringen als das "EXL-7360"-System und dieses Mitte 1991 ablösen. Als Büroversion des High-end-Computers "7680" ist der "EXL 7660" konzipiert.

Bei dem EXL 7363 handelt es sich um einen mehrplatzfähigen Rechner für kommerzielle Anwendungen. Mit der 33-MIPS-Maschine lassen sich dem Anbieter zufolge 300 Benutzer unterstützen.

In der Grundversion wird das Produkt mit 32 MB RAM und 1 GB Festplatten-Speicher angeboten, optional sind bis zu 256 MB RAM und 20 GB Kapazität auf der Platte möglich.

Bis zu 1000 Benutzer können mit dem EXL 7660 (68 MIPS) arbeiten. Die Basisversion verfügt über 32 MB ECC-Hauptspeicher und eine 1-GB-Festplatte. Das System kann auf 128 MB Hauptspeicher und 44 GB Plattenspeicher ausgebaut werden. Neben verschiedenen Standard-Datenbanken bietet Prime das Datenbank- und Anwendungsentwicklungssystem "Information Plus" in einer optimierten Version für die Systemfamilie EXL 7000. an. Für die Vernetzung wurde Novell Netware auf das Unix-System portiert. Das im Funktionsumfang erweiterte Produkt ist als "Prime EXL Portable Netware" erhältlich.