Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1995

Neue Version erscheint im April Das Netz-Management von Cisco verwaltet auch Windows-Rechner

MUENCHEN (CW) - Die Cisco GmbH, Unterschleissheim, portiert die Netz-Management-Software "Ciscoworks" auf die PC-Plattform Windows. Im April erscheint die neue Version, die aus mehreren Applikationen besteht. Die einzelnen Module laufen laut Cisco auf der Plattform "Openview fuer Windows" von Hewlett-Packard (HP) und basieren

auf der Verwaltungsspezifikation Simple Network Management Protocol (SNMP).

Als Grundlage der Neuentwicklung dient die gleichnamige Unix- Variante Ciscoworks 3.0. Die nun angekuendigte Windows- Programmsammlung ermoeglicht Administratoren, auch vernetzte PCs zu verwalten. Ciscoworks besteht aus den Komponenten "Ciscoview", "Configuration Builder", "Health Monitor" und "Show Command".

Ciscoview, auch Bestandteil von Ciscoworks 3.0, speichert und verwaltet die grafischen Renderings aller Cisco-Router, -Switches und -Zugriffs-Server. Die Renderings ermoeglichen einen Ueberblick ueber die Netzkonfiguration einschliesslich Netzkarten und Slots. Per Mausklick lassen sich Einzelinformationen ueber die Geraete aufrufen.

Bei der Erstellung und Ueberarbeitung der Konfiguration soll laut Hersteller das Modul Configuration Builder helfen. Der Anwender kann gleichzeitig mehrere Router oder Switches einrichten oder vordefinierte Listen in die Konfigurationsdateien importieren. Das Programm ueberprueft die Installation auf Fehler wie doppelt belegte Adressen oder unzulaessige Parameter. Als weiteres Modul stellt Health Monitor Informationen ueber Geraeteattribute wie Typ, CPU- und Protokollverkehrsbelastung sowie Interface-Beanspruchung in einem Fenster dar.

Show Command ermoeglicht ueber eine direkte Verbindung den Zugriff auf detaillierte Informationen, ohne dass dafuer Telnet-Sitzungen und eine bestimmte Syntax notwendig sind. Statusanzeigen der Systemelemente, IP-Informationen und Verkehrsinformationen lassen sich abrufen. Ciscoworks laeuft unter Openview fuer Windows von HP und ist nach Herstellerangaben mit jeder Applikation einsetzbar, die mit dem HP-Toolkit entwickelt wurde. Die neue Windows-Version kostet rund 2500 Dollar, fuer die Unix-Variante muessen etwa 10000 Dollar bezahlt werden.

Die CW-Schwesterpublikation "Network World" berichtet darueber hinaus von einem Tool, das Informationen verschiedener und verteilter Netzwerkgeraete sammelt. Sowohl die Unix- als auch die Windows-Version unterstuetzen "Network Aware", ein Werkzeug ausschliesslich fuer Netzadministratoren.