Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.09.1996 - 

Konferenzen im LAN, über ISDN oder Internet

Neue Version von Apples Quicktime Conferencing

Das Produkt soll Video, Audio und Daten gleichzeitig übertragen können. Laut Apple macht "Quicktime Conferencing 1.5" auch gemeinschaftliches Arbeiten über ein lokales Netzwerk, ISDN, eine analoge Telefonverbindung oder über das Internet möglich.

In der neuen Version unterstützt das System Modems mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 28,8 Kbit/s. In einer der Hardware-Versionen werden PCI-Boards eingesetzt, die laut Hersteller den internationalen ISDN-Videokonferenz-Standard H.320 unterstützen und so netz- und plattformübergreifende Videoverbindungen sowie einen schnellen WWW-Zugriff ermöglichen. Im Lieferumfang enthalten ist die Software "Timbuktu Pro" von Farallon, die Anwendern erlaubt, mit derselben Applikation zu arbeiten.

Zwei Konfigurationen von QTC 1.5 sind erhältlich. Zum einen gibt es ein Set mit Farbvideokamera, zum anderen das ISDN-Kit mit einem ISDN-PCI-Board. Beide Kits enthalten daneben die QTC-Software, die aus der QTC-Betriebssystemerweiterung und der Videokonferenz- Software "Apple Media Conference" besteht. QTC 1.5 steht für Ethernet, Token Ring und ISDN zur Verfügung. Derzeit werden die Netzprotokolle Appletalk, TCP/IP, ATM und ISO-Ethernet unterstützt. Vorerst ist das System nur für Macintosh-Plattformen verfügbar, eine Windows-Version hat Apple aber angekündigt.