Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.05.1988 - 

Datentechnik Intercom erweitert Produktpalette:

Neue Wege beim Telex-Multiplexing

MÜNCHEN (pi) - Die Datentechnik Intercom GmbH, München, bietet drei neue Geräte für den Telex-Dienst an: den Multiplexer MTX-20, das Vermittlungssystem FSW 82 und das Prüfgerät MES-3.

Ein neues Konzept im Zeitmultiplex-Verfahren realisiert der speziell für Telegrafie im unteren Geschwindigkeitsbereich und Telex-Leitungen entwickelte Multiplexer MTX-20 für die Mehrfachnutzung von Kanälen. Der Vorteil soll darin liegen, 20 Telex- oder Telegrafen-Leitungen im Multiplex-Betrieb anschließen und eine Übertragung über eine 4-Draht-Leitung mit Hilfe eines V23-Modems vornehmen zu können. Die Geräte sind mit Kanalschnittstellen bestückt, die R20-Modem- oder 12V/V28-kompatibel sind.

Eine Alternative zu den sonst üblichen Vermittlungssystemen bietet laut Datentechnik Intercom die 80-Kanal-Telex-Vermittlung FSW 82. Sie funktioniert wie eine Telex-Nebenstellenanlage und schaltet die Terminals zu den Leitungen durch. Das System kann auch als Konzentrator eines gemeinsamen zentralen Fernschreibnetzes eingesetzt werden, an das mehrere Terminals angeschlossen sind. Das modulare Produkt verarbeitet Standardtelex-Protokolle und ist je nach Bedarf mit konventionellen Hochpegelschnittstellen oder moderneren Modemschnittstellen (R.20) versehen. Es ist als Tischapparat oder Baugruppenträger erhältlich.

Ebenfalls neue Wege beschreitet das Unternehmen mit dem Prüfgerät MES-3. Seine Besonderheit liegt laut Intercom in der ausschließlichen Mikroprozessorsteuerung des Prüfvorganges. Außerdem erreiche das Gerät durch die Implementierung eines Super-twist-LCD-Bildschirms anstelle einer Kathodenstrahlröhre eine größere Flexibilität. Nur fünf Kilogramm schwer und mit einem tragbaren Gehäuse versehen, eigne sich das Meßinstrument nicht nur für die Anwendung im Labor, sondern auch für den Außendienst.

Informationen: Datentechnik Intercom GmbH, Cosimastraße 4, 8000 München 81, Telefon 0 89/91 90 21.