Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.09.2001 - 

Ericsson Business Networks heißt jetzt Damovo

Neuer Anbieter im weltweiten Servicemarkt

MÜNCHEN (CW) - Der Systemintegrator Ericsson Business Networks benennt sich um: Unter der Bezeichnung Damovo will man als System- integrator in den Bereichen Daten- und Sprachkommunikation sowie Mobilität eine führende Rolle spielen.

Damovo steht für die Begriffe Datacom, Mobilität und Voice - diese Themen sollen den Kern der Dienstleistungen des Unternehmens ausmachen. Andreas Wagner, Geschäftsführer von Damovo Deutschland, erklärt dazu: "Wir sind ein herstellerunabhängiger System- und Netzwerkintegrator, der Sprach-, Daten- und Mobilitätslösungen für den Kunden realisiert."

Mit der jetzt erfolgten Umbenennung löst sich Damovo von Ericsson, das aber noch immer 20 Prozent der Anteile hält. Die übrigen 80 Prozent befinden sich seit März 2001 im Besitz der Apax Europe IV. Der Netzdienstleister konzentrierte sich bislang vor allem auf den europäischen und südamerikanischen Markt, wobei die in insgesamt 19 Ländern existierenden Divisionen unabhängig voneinander agierten. Das ändert sich nun: Die separaten Einheiten werden unter dem Damovo-Dach zusammengeführt, außerem ist der Eintritt in den US-amerikanischen und den chinesischen Markt geplant. Koordiniert werden die Aktivitäten des Anbieters von der europäischen Zentrale in London, die Pearse Flynn als Chief Operating Officer (CEO) leitet.

Der Manager arbeitete früher bei Newbridge Networks und war nach dessen Übernahme durch Alcatel Präsident des Carrier-Geschäfts der Franzosen. Damovo beschäftigt eigenen Angaben zufolge derzeit rund 2700 Mitarbeiter, die einen Stamm von insgesamt 21000 Kunden betreuen. Den Umsatz von derzeit knapp einer Milliarde Euro will das Unternehmen innerhalb von drei Jahren verdoppeln. Der Ausbau des bestehenden Geschäfts und Akquisitionen sollen dabei helfen. Außerdem ist der Gang an die Börse geplant. Ein Zeitpunkt hierfür steht jedoch noch nicht fest.