Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.1990 - 

Workstations und PCs können geprüft werden

Neuer Benchmarkt-Test ermittelt Grafikfähigkeit

FAIRFAX (IDG) - Die grafische Leistungsfähigkeit spielt bei der Bewertung von Highend -PCs und technischen Workstations eine immer wichtigere Rolle. Um die verschiedenen Grafik-Features beurteilen zu können, wartet die in Fairfax/Virginia ansässige National Computer Graphic Association (NCGA) jetzt mit einem neuen Benchmark auf.

Eigenschaften wie zwei- oder dreidimensionale Darstellung, Vektor- und Polygon-Grafik oder auch die Schattierung können nach NCGA-Informationen mit dem sogenannten "Picture-Level Benchmark" (PLB) bewertet werden. Die Anwendung steht als Public-Domain-Software zur Verfügung und soll sich nach den Vorstellungen der Anbieter - darunter einige wichtige Hardwarehersteller - langfristig als Standard durchsetzen. Das Produkt besteht aus drei Komponenten, die jeweils auf grafische Hardwareplattformen portiert werden können.

Das "Benchmark Interface Format" (BIF) ist ein Dateienformat, das Software-Entwicklern erlaubt, geometrische Spezifikationen auf eine Reihe von Plattformen zu portieren. Die Aktionen können in das BIF-Format übertragen und anschließend auf jedem System dargestellt werden. Dabei benötigen die einzelnen Hardwareplattformen allerdings ihre eigenen BIF-Versionen.

Eine zweite Komponente, die "Benchmark Timing Methodology" (BTM), dient zur Erfassung des Zeitraums, den eine Hardware benötigt, um die gewünschten Grafikaktionen in der System- und Anwendungsumgebung des Benutzers abzuwickeln. Diese Methode ist standardisiert und läuft in allen Hardwareumgebungen.

Außerdem wird mit dem "Benchmark Report Format" (BRF) ein Report zur Verfügung gestellt, der die Display-Performance in verschiedenen Hardwareumgebungen mißt. +