Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1985 - 

Entwicklung von Advanced Micro Devices:

Neuer Chipsatz für Ethernet-Anschlüsse

MÜNCHEN (pi) - Einen Chipsatz, der Mikro- und Minicomputer an Ethernet-LANs anschließt, bietet jetzt die Advanced Micro Devices GmbH (AMD), München, an.

Der Chipsatz besteht aus dem Local Area Network Controller für Ethernet (Lance) Am 7990 und dem Serial Interface Adapter (SIA) AM 7992 A. Beide bieten nach Angaben von AMD sämtliche Funktionen für Netze der Leistungsklasse bis zehn MBit pro Sekunde entsprechend der IEEE-Norm 802.3 für Ethernet-Netze.

Die 16-Bit-Schnittstelle der beiden Chips sei kompatibel zu den Mikroprozessorfamilien iAPX86, 68000, Z 8000 und LSI-11. Durch automatische Datenverkettung verringerten sich die Anforderungen an die Speicherkapazität, die Störfilterung der Signale vermeide Fehlstarts und trage zudem zur sicheren Handhabung der Daten bei.

Zusätzlich zu den in der IEEE-Norm 802.3 festgelegten Eigenschaften bietet AMD zufolge der Baustein AM 7990 (NMOS-Technik) integrierte Funktionen: So würden nicht nur alle auf die Verbindungsebenen bezogenen Funktionen von Ethernet unterstützt, es stehe auch eine flexible Schnittstelle zum Host zur Verfügung. Der lineare 24-Bit-Adreßbereich ermögliche DMA-Funktionen im gesamten Speicherbereich der wichtigsten 16-Bit-Mikroprozessoren. Bei minimalem Hardwareaufwand lasse sich der Baustein AM 7990 an Bussysteme mit und ohne Multiplex anschließen und verfüge über Steuersignale für Adreß- und Datenbus-Transceiver.

Das Chip-Paar bewältigt nach Angaben der Münchener Übertragungen mit bis zu zehn MBit pro Sekunde zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller" die der IEEE-Norm entsprechen. Über eine Gesamtdistanz von rund 2,7 Kilometer könne der Chipsatz maximal 1024 Knotenstellen verwalten. Beide Chips unterstützen auch das "Cheapernet"-LAN, eine Lösung für kleine Netze mit den Leistungsmerkmalen von Ethernet.

Informationen: Advancend Micro Devices GmbH, Rosenheimer Str. 143b, 8000 München 80, Tel.: 089/41 14-0