Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.1994

Neuer DCA-Bereich fuer mobile Kommunikation Der remote Zugriff ist auch auf Token-Ring-Netze moeglich

MUENCHEN (CW) - Die Version 2.0 des Client-Server-Programms "Remote LAN Node" (RLN) der Digital Communications Associates (DCA) ermoeglicht entfernten Windows-Clients nun auch den remoten Zugriff auf Token-Ring-Netze. Zu Weiterentwicklung, Verkauf und Vermarktung dieser und weiterer Software fuer die mobile Kommunikation gruendete DCA den Unternehmensbereich "Remote Access Division".

RLN 2.0 ist um einige Sicherheitsfunktionen erweitert worden. Daten werden nach dem Challenge Handshake Authentic Protocol (CHAP) verschluesselt. DCA liefert zusaetzlich das Programm mit einem Dongle aus. Dieser Remote Security Adapter (RSA) erlaubt den Zugriff auf ein Netzwerk nur, wenn der RSA des mobilen PCs mit dem des Netzwerkterminals uebereinstimmt.

RLN ist in der Version 2.0 mit einer Windows-Client-Schnittstelle ausgestattet. Anwender koennen sich direkt unter Windows in ein LAN einwaehlen, ohne zunaechst in die DOS-Ebene zu wechseln. In der Windows-Umgebung bietet DCA dem Anwender ein Werkzeug an, mit dem sich von einem beliebigen PC im Netzwerk aus ueber ein SNMP- Protokoll der Server verwalten laesst. Zudem koennen Netzwerkrechner konfiguriert, hinzugefuegt und entfernt werden. Ausserdem lassen sich Statistiken in Ethernet- oder Token-Ring-Umgebungen erstellen.

Das Softwarepaket enthaelt ein Tool, mit dem sich verschiedene Server-Klassen definieren lassen. Distributed Authentic Services (DAS) konfiguriert einen Haupt-Server mit Benutzerdatenbank. Die Informationen lassen sich auf einen zweiten Server kopieren. Aufgrund dieser Redundanz entstehen laut Hersteller nur geringfuegige Ausfallzeiten, wenn der Haupt-Server den Dienst versagt.

RLN 2.0 fuer Token-Ring-Netze wird mit einer Irmatrac-Convertible- 4/16-Netzwerkkarte ausgeliefert und kostet rund 2000 Mark. Der Preis fuer die Ethernet-Version betraegt etwa 1600 Mark. Die Produkte sind ueber DCA-autorisierte Distributoren zu beziehen.

Auf die positiven Prognosen von Analysten ueber die Entwicklung der mobilen Kommunikation hat DCA reagiert: Der neugeschaffene Unternehmensbereich Remote Access Division soll in einem Markt agieren, dem bis 1995 Wachstumsraten von bis zu 55 Prozent zugetraut werden. RLN ist das wichtigste Produkt der neuen Division, die ausserdem die Crosstalk-Linie sowie Tools zur Stimmerkennung und eine Faxsoftware im Portfolio hat.