Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.09.1994

Neuer Dienstleister unterhaelt Hochgeschwindigkeitsnetz Outsourcing-Tochter von Delta bedient Fremdunternehmen

FRAMINGHAM (IDG) - Die Delta Airlines Inc. und AT&T haben ein Unternehmen aus der Taufe gehoben, das die Informationstechnologie der US-Fluglinie betreuen soll. Der neue Dienstleister wird die Kapazitaet der uebernommenen Server und der Glasfaserverbindungen auch Fremdunternehmen zur Nutzung anbieten.

Delta plant, in den naechsten zehn Jahren 2,8 Milliarden Dollar in Geraete und Dienste bei AT&T zu investieren. Interne Rechnungen ergaben, wie die CW-Schwesterpublikation "Network World" berichtet, dass sich durch Outsourcing des IT-Bereichs rund 400 Millionen Dollar einsparen und die laufenden Kosten fuer den Unterhalt um rund 25 Prozent reduzieren lassen.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen uebernimmt das Systemdesign, den Netz-Support sowie die Betreuung der Betriebssoftware und soll Ende des Jahres mit dem operativen Betrieb beginnen. Dabei wird es seine Dienste nach jetzt bekanntgewordenen Plaenen nicht nur Delta Airlines, sondern auch anderen Transportunternehmen anbieten. Den Datenaustausch zwischen Delta und den grossen Flughaefen Amerikas will das Joint-venture ueber einen privaten Frame-Relay-Dienst mit Hochgeschwindigkeits-Funktionen realisieren; die Verbindung zu Reisebueros, kleinen und mittelgrossen Flughaefen stellt der virtuelle Frame-Relay-Dienst von AT&T her.

Zunaechst wird das neue Unternehmen das Re-Engineering der Delta- Geschaefte angehen, bei dem laut AT&T der eigene Geschaeftsbereich Global Information Solutions die Federfuehrung uebernimmt. Das Vorhaben umfasst jedoch nicht das Buchungssystem, das Worldspan betreibt, Deltas Joint-venture mit Trans World Airlines Inc. und Northwest Airlines Inc. Die AT&T-Delta-Company wird, wie beide Partner klarstellen, auch kuenftig keine Buchungsdienste fuer andere Interessenten erledigen.

Fuer Delta ist das Outsourcing-Projekt nach Auffassung von Insidern ein kostenguenstiger Weg, um das Unternehmen auf Downsizing-Kurs zu bringen und gleichzeitig die Aktionaere bei Laune zu halten. Die in Turbulenzen geratene Fluglinie hat bereits Restrukturierungsmassnahmen eingeleitet, denen rund 15000 Stellen zum Opfer fallen sollen. 1200 IT-Beschaeftigte von Delta wechseln jetzt von der Airline zum noch namenlosen Joint-venture, weitere 30 Mitarbeiter kommen von AT&T.