Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1981 - 

Bei den Dasher-Terminals wird es bunt:

Neuer Farbbildschirm von Data General

ESCHBORN (pi) - Acht Farben gibt der neue Bildschirm Dasher D280C wieder, den Data General nach eigenen Angaben für interaktive Anwendungen entwickelt hat. Das neue Farbterminal soll technische, wissenschaftliche, kommerzielle und industrielle Anwendungen erleichtern.

Neben den 128 ASCII-Zeichen des Terminals können laut Hersteller zwei Zeichenvorräte mit 128 Symbolen vom Benutzer definiert werden. Der Zentralrechner, der das Terminal D280C steuert, lege die Form der Zeichen benutzerindividuell fest. Mit definierten Zeichen ließen sich auch Linien- und Balkendiagramme darstellen.

Der Bildschirm hat nach Herstellerangaben eine 13-Zoll-Diagonale bei 24 Zeilen zu je 80 Zeichen. Die 5 x 9-Punkt-Matrix wird in einem 7 x 10 Punkte großen Feld dargestellt. Die Rechner Eclipse, Nova und Micronova unterstützten das Terminal. Im einfarbigen Modus ist der neue Bildschirm kompatibel mit dem D200.

Ein Fernanschluß über Modems ist Data General zufolge mit Hilfe der genormten EIA RS-232-C-Schnittstelle möglich. Der Benutzer könne unter sieben Sende- und Empfangsgeschwindigkeiten bis zu 9600 Zeichen pro Sekunde wählen. Der alphanumerische Farbbildschirm D280C (Modell 5220) kostet rund 10600 Mark, die Tastatur etwa 800 Mark.

Ferner kündigt der Eschborner Minicomputer-Hersteller ein weiteres Modell der Tischcomputer-Familie MPT an. Das neue Modell 100 ziele auf OEM-Systementwickler und DV-erfahrene Endbenutzer. Zusammen mit der Ankündigung würden vier Compiler für Fortran IV, Pascal, Basic sowie Assembler geboten.