Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1999

Neuer HP-Server zielt auf den Mittelstand

MÜNCHEN (pi) - Hewlett-Packard stellt ein neues Netserver-Modell "E 60" für kleine bis mittlere Arbeitsgruppen vor. Ein integriertes, einfach zu bedienendes Backup-System soll den Rechner vor allem für mittelständische Kunden interessant machen.

Im neuen Netserver E 60 ist das QIC-Bandlaufwerk "HP Surestore T20Xi" integriert, das mit der Stac-Software "Replica" betrieben wird. Nach einem Systemausfall oder einem Plattenschaden kann der Rechner direkt per Knopfdruck vom Bandlaufwerk gestartet werden und spielt dann alle gesicherten Daten samt Betriebssystem zurück. Der Server für kleine bis mittlere Arbeitsgruppen kann mit einem oder zwei Prozessoren vom Typ Pentium II oder III ausgebaut werden. Der Arbeitsspeicher läßt sich auf maximal 1 GB erweitern. In den Laufwerksschächten haben Platten bis zu einer Gesamtkapazität von 72 GB Platz. Zum Lieferumfang gehört auch die PC-Management-Software "HP Top Tools". Die Preise der E60-Server beginnen ab etwa 2000 Dollar je nach Ausstattung. Ferner hat HP angekündigt, die bereits eingeführten Netserver-Linien "LC3", "LPr" und "LH3" ab April mit Pentium-III-CPUs anzubieten. In diesen Produkten wird es ebenfalls die Disaster-Recovery-Funktion mit Bandlaufwerk geben.