Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.09.1997

Neuer "kleiner" Laser von Kyocera

MEERBUSCH (pi) - Die Kyocera Electronics Europe GmbH hat mit dem "FS-600" ein neues Einstiegsmodell der "Ecosys"-Linie präsentiert. Wie die anderen Laserdrucker dieser Familie benötigt das Gerät außer Toner keine weiteren Verbrauchsmaterialien. Druckertrommel, Entwickler- und Fixiereinheit sind als langlebige Komponenten ausgelegt. Die Druckeinheit des FS-600 schafft laut Hersteller 100000 Seiten und ermöglicht damit Druckkosten von zirka zwei Pfennig pro Seite ("Grauert-Brief", ISO 10561). Der mit einer "Power-PC-401GF"-CPU ausgerüstete Drucker bringt sechs Seiten pro Minute in 600 dpi zu Papier und verfügt über die Emulationen HP Laserjet 5Si, Diablo 630 und IBM Proprinter. Neben Kyoceras hauseigener Steuersprache "Prescribe 2" ist optional auch eine Postscript-Level-2-Emulation erhältlich. Der FS-600 ist ab Ende September 1997 für knapp 1000 Mark zu haben.