Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.1992 - 

Ausgabefächer erleichtern das Sortieren

Neuer Laserprinter von Toshiba ordnet Druckausgabe gezielt zu

NEUSS (pi) - Wer bis jetzt die Druckausgaben verschiedener Abteilungen, die sich einen Netz-Printer teilen, sortieren mußte, wird den Laserdrucker "Pagelaser GX400" von Toshiba zu schätzen wissen.

Für das Gerät bietet die Neusser Toshiba-Niederlassung optional bis zu zehn Ausgabefächer für jeweils 25 Blatt an. Einzelne Mitarbeiter, Abteilungen oder Teams können somit ihre Ausdrucke in ein für sie vorbestimmtes Fach auswerfen lassen. Das Gerät arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 16 Seiten pro Minute und bedruckt DIN-A4-Papier, Folien, Umschlägen sowie Klebeetiketten.

Zur Grundausstattung gehören zwei Papierkassetten für je 250 Blatt. Dem Anbieter zufolge läßt sich das System jedoch für bis zu 2000 Blatt aufrüsten. Zusätzlich sei ein Duplexer erhältlich, der beidseitiges Bedrucken ermöglicht. Wie das Unternehmen meldet, kann der Anschluß des Druckers an jedem Punkt im Netzwerk erfolgen, ein Printserver sei dabei nicht erforderlich. Das Gerät hat 14 Bitmap- und 13 skalierbare Fonts geladen. Emulationen des HP Laserjet IIISi sowie des IBM Proprinter XL24 sind ebenfalls integriert. Die Auflösung beträgt 300 Punkte pro Zoll.

Beim Pagelaser, der über Händler angeboten wird, lohnen sich Preisvergleiche. Toshiba selbst setzte bisher eigenen Angaben zufolge keinen empfohlenen Verkaufspreis fest.