Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1976

Neuer Leiter des Bereiches 4 "Technik der Prozeßrechner" der VDIVDE-Gesellschaft Meß- und Regeltechnik (GMR) wurde Dr. rer. nat. Horst Kaltenecker (35). Er ist Nachfolger von Dr. Theo Ankel (BASF). Dr. Kaltenecker arbeitet seit 1955 bei Siemens. Sei

Neuer Leiter des Bereiches 4 "Technik der Prozeßrechner" der VDI/VDE-Gesellschaft Meß- und Regeltechnik (GMR) wurde Dr. rer. nat. Horst Kaltenecker (35). Er ist Nachfolger von Dr. Theo Ankel (BASF). Dr. Kaltenecker arbeitet seit 1955 bei Siemens. Seine Arbeitsgebiete: Meß- und Regelungstechnik, Meßwertverarbeitung, Steuerungstechnik, Fernwirktechnik, Prozeßrechner und Automatisierungsverfahren. Zur Zeit leitet der Prokurist in Karlsruhe eine Abteilung, die sich mit Grundlagen und Systementwicklung für die Prozeßtechnik im Unternehmensbereich Energietechnik beschäftigt.

Die Ziele des Bereiches 4 der GMR sind: Den Wissenstand auf dem Gebiet der Meßwertverarbeitung und Prozeßüberwachung zu verbreitern und den Einsatz von Prozeßrechnern zu fördern. Der Bereich 4 ist hervorgegangen aus dem ehemaligen Gemeinschaftsausschuß "Prozeßrechner zum Messen, Steuern und Regeln" der beiden Fachgruppen "Regelungstechnik" und " Meßtechnik" sowie dem früheren "Pearl-Arbeitskreis". ob

Ein Dreivierteljahr brauchte die französische Polizei, um den Diebstahl eines Computers aufzuklären. Er war aus einer

Datenverarbeitungsfirma in Mülhausen/Elsaß verschwunden. Gestohlen hatte ihn der Elektro-Ingenieur Alfred B. (25). Er hatte den Rechner in fünf Teile zerlegt und sie einzeln abtransportiert. Bei der Vernehmung gab B. an, er habe den Rechner zur Lösung von Schachproblemen benötigt

Dipl.-Ing. Norbert Speicher übernahm am 1. 4.1976 bei IDC Deutschland (München) den "Geschäftsbereich Marketing-Daten, und Prognosen" sowie die Redaktion des EDP Deutschland Report. Speicher war vorher Marketing-Spezialist bei Honeywell Bull und leitete zuletzt bei Siemens eine Gruppe, die sich mit Marktforschungsmethoden und Prognosen des Computermarktes beschäftigt. Sein Aufgabengebiet bei IDC Deutschland ist die Erstellung von Marktstudien und Prognosen im Markt für General Purpose Computer, sowie die Betreuung und Computer-Auswertung der diversen IDC-, Marktforschungs-Dateien. ob

Professor Dr. Heinz Zemanek, seit 1964 Leiter des Entwicklungslaboratoriums der IBM-Österreich in Wien, wurde zum IBM-Fellow ernannt. Der Österreicher kann sich jetzt für die Dauer von 5 Jahren Forschungsaufgaben frei wählen.

Professor Zemanek entwickelte im Zusammenhang mit der Syntax und Semantik von PL/1 die "Vienna Definition Language" als Hilfsmittel zur Programmierung. ob