Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.09.1992 - 

Unterstützung aller gängigen Protokolle

Neuer Micom-Knoten verbindet LAN-Daten mit Sprache und Fax

LOS ANGELES (pi) - Die Micom Communications Corp. hat mit "Netrunner" einen Multiplexer für die LAN-übergreifende Sprach- und Datenkommunikation angekündigt. Der Knotenrechner ist nach Angaben der US-Company das erste Produkt einer neuen Klasse netzüberschreitender Kommunikationsgeräte, mittels derer sich Sprache, Fax und Daten über Mietleitungen mit niedrigen Transferraten an LANs anbinden lassen.

Unternehmen, die bisher 9,6-, 56- oder 64-Kbit/s-Leitungen ausschließlich dazu verwendet haben, LAN-Daten über eine "Fernbrücke" zu senden, können nun laut Micom auch synchrone sowie asynchrone Daten, Sprache und Faxe ohne zusätzliche Kosten über ein und dieselbe Leitung transportieren. Private WAN-Betreiber sind dadurch in der Lage, Leitungskosten, die für die Sprach- und Datenübertragung sowie das Versenden von Fernkopien anfallen, erheblich zu reduzieren.

Die kombinierte Übertragung von Sprache, Daten und Fax zusammen mit dem durch eine Überleiteinrichtung verbundenen Datenaufkommen in lokalen Netzen ist ein neues Konzept des Lieferanten integrierter Netzwerkprodukte. Micom bezeichnet dabei Netrunner als Netzknoten für die netzüberschreitende Daten- und Sprachkommunikation (Data/Voice Internetwork Node - DVIN). Der Knotenrechner ist eine Ergänzung der Micom-Produktfamilie mit integrierten Daten-, Sprach- und Faxprodukten für LANs. Teil dieser Familie sind auch die "Marathon 1K"- und "Marathon 5K"-Multiplexer für den Daten- und Sprachverkehr (Data/Voice Network Servers - DVNS), der "Marathon"-Server für entfernte Endgeräte und der "Marathon-Frontrunner KSG/DSG".

Netrunner unterstützt Micom-Angaben zufolge sämtliche LAN-Protokolle einschließlich TCP/IP, Appletalk, Decnet, Novell IPX sowie den Einsatz überdimensionierter Pakete in Novells Netware. Weitere Merkmale des Knotenrechners sind das automatische Erlernen der Adressen aller Knoten im Netz sowie eingebaute Management-Funktionen auf SNMP-Basis zur Überwachung einfacher Konfigurationen. Mit dem Einsatz von Netrunner können Unternehmen bis zu sechs Sprach- und Fax-Kanäle oder bis zu 41 Datenverbindungen in LANs oder WANs integrieren.

Der Multiplexer ist mit einen dualen 32-Bit-Prozessor bestückt und ermöglicht laut Anbieter im WAN-Bereich Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 64 Kbit/s. Für die Interoperabilität zu anderen Systemen sorgt ein IEEE-genormtes Spanning-Tree-Protokoll. Die Datenkomprimierung bewegt sich bei einem durchschnittlichen Wert von 2:1 bis 6:1 für einen maximalen Durchsatz.

Micom bietet zunächst zwei Netrunner-Versionen an. "Netrunner 100E" umfaßt bis zu vier Sprach- und Fax-Kanäle sowie einen synchronen und 41 asynchrone Kanäle. Die Kapazität von "Netrunner 500E" ist für maximal sechs Sprach- und Fax-Kanäle sowie sechs synchrone und 41 asynchrone Kanäle ausgelegt. Die Datenraten liegen im Bereich der Synchron-Übertragung zwischen 2,4 Kbit/s und 56 Kbit/s, bei der Asynchron-Übertragung zwischen 2,4 Kbit/s und 38,4 Kbit/s. Die WAN-Datenrate reicht von 1200 Bit/s bis zu 72 Kbit/s bei externer Gleichlaufsteuerung.