Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.1983 - 

Grazer IIG entwickelt Modell I weiter:

Neuer Mupid kommt im nächsten Jahr

GRAZ (apa)-An der Entwicklung eines neuen intelligenten Btx-Decoders, des Mupid II, arbeitet derzeit das Institut für Informationsverarbeitung (IIG),Graz. Mupid II soll in Österreich im September 1984 ausgeliefert werden. Der Umtausch der Mupid I, die bis dahin noch ausgeliefert werden. soll kostenlos erfolgen.

In der Bundesrepublik Deutschland, wo die Cept-Norm bereits früher angewendet wird, ist Mupid II nach Firmenangaben bereits ab Anfang 1984 erhältlich. Er arbeitet mit einem CP/M-Betriebssytem und unterstütze damit den größten Teil der heute verfügbaren Anwenderprogramme. Als externer Datenspeicher wird eine Doppel-Diskettenstation mit 800 GB Kapazität zur Verfügung stehen.

Die Mupid-Platine soll bei diversen Anbietern von Personal Computern als Option erhältlich sein.

Von den prominenten Mikrocomputerherstellern fehlen derzeit noch Apple und Commodore. Mupid, so Professor Hermann Maurer von der IIG, biete für Btx-Anwender nach der Cept-Norm mehr Möglichkeiten als die Mitbewerber Löwe-Opta und Blaupunkt. Diese enthielten beispielsweise nicht die Features-Telesoftware und Geometrie-Grafik.