Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1984 - 

Engländer wollen sich mit Low-cost-Mikro behaupten:

Neuer Sinclair-PC soll IBM Paroli bieten

LONDON (CW) - Mit ihrem neuen Personal Computer "Quantum Leap" (QL) will die britische Sinclair Limited jetzt in Konkurrenz zu dem IBM-PC und dem Apple IIe treten. Der Rechner soll Angaben aus England zufolge umgerechnet etwa 1600 Mark kosten.

In der Branche hat der "QL" laut VWD wegen seines niedrigen Preises und der beträchtlichen Fähigkeiten einiges Interesse erregt. "Sie bieten eine ganze Menge Computer für diesen Preis", erklärte David Gibbons, Analytiker bei James Capel & Co. Immerhin hat der "QL" einen 128-KB-Speicher und wird mit zwei Bandlaufwerken geliefert. Ein Drucker, Bildschirm und zusätzliche Speicherausrüstungen sind gesondert zu zahlen. Die Rechnerbasis, der Motorola 68000 Chip, arbeitet mit 32 Bit, während andere Niedrigpreis-Mikros nur mit 8 oder 16 Bit arbeiten.

Für den "QL" bietet Sinclair vier von Psion Ltd. geschriebene Softwareprogramme für Textverarbeitung, Grafik, Datenverarbeitung und Terminplanung. Als Nachteil betrachten Experten allerdings die Tatsache, daß die für den IBM-PC und den Apple IIe geschriebenen Programme nicht auf dem "QL" laufen können. Schließlich entfallen darauf mehr als 50 Prozent des US-Bürocomputer-Marktes. Ab Ende Februar soll der "QL" in Großbritannien über den Versandhandel erhältlich sein. Im Sommer will Sinclair den Computer, von dem dann monatlich rund 20 000 Stück produziert werden sollen, auch in Kontinentaleuropa und den USA anbieten. Analytiker vertraten die Ansicht, daß die für die USA mit einem Einzelhandelspreis von 499 Dollar (etwa 1400 Mark) angekündigte "QL"-Version wahrscheinlich besser als Konkurrenz zu den Heimcomputern von IBM, Commodore und Coleco gesehen werden sollte, statt als Konkurrenz zu den Bürocomputern.