Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.03.2003 - 

64, 128 oder 256 MB Volumen

Neuer Speicher im Ruhestand

MÜNCHEN CW) - Der Trend geht weg von der Diskette und hin zu kleinen USB-Speichern. Mit den "Mini Micro Vaults" hat Sony jetzt Geräte vorgestellt, die über eine eigene Basisstation verfügen.

Mit dem "Cradle" will der Konzern die Nutzer von Desktop-Rechnern ansprechen und sie zum Umstieg auf die kleinen Speicherstifte bewegen. Das Handling wird dadurch besonders bei PCs verbessert, die unter dem Tisch stehen und deren USB-Anschlüsse traditionell auf der Rückseite des Gehäuses liegen. Die Dockingstation wird einfach eingesteckt, der Rest sollte von allein laufen. Dabei unterstützt der Mini-Vault USB 2.0. Optional läuft der Speicher, der auch ohne Cradle direkt in der USB-Schnittstelle platziert werden kann, im langsameren 1.1-Modus.

Es gibt den Vault mit einem Speichervolumen von 64, 128 und 256 MB. Im Paket enthalten sind Tools, um beispielsweise Speicherbereiche mit einem Passwort zu sichern oder Dateien zu komprimieren. Der Stift kommt im zweiten Quartal in den Handel, ein Preis steht noch nicht fest. (ajf)