Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.2002 - 

W32Perrun im Labor

Neuer Virentyp nutzt JPEGs

MÜNCHEN (CW) - Der erste Virus, der Bilddateien im JPEG-Format befällt, ist aufgetaucht. Der neue Virentyp wurde von seinem unbekannten Autor als "Proof-of-concept" an Antivirenexperten geschickt. Von denen erhielt er den Namen "W32Perrun", weil er Microsofts Windows-Systeme zur Grundlage hat. Es handelt sich um einen zweiteiligen Virus. Dessen aktiver Teil ist auf bekannte Übertragungsmechanismen wie E-Mails angewiesen. Damit installiert sich ein "Extractor" genanntes Programm auf dem Rechner und manipuliert die Registrierdatenbank. Die eigentliche Schadroutine kommt als fast 12 KB großer Anhang an JPEG-Dateien auf den PC. Ausgeführt wird sie vom Extractor. Experten befürchten, Virenschreiber könnten so auch andere Dateiformate wie etwa MP3 missbrauchen. (ls)