Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1976 - 

Eclipse S230 für 200 000 Mark:

Neuer "Wissenschafts-Rechner" von Data-General

BAD SODEN - Nachdem Data General mit dem Modell C/330 kürzlich eine kommerzielle "Top-of-the-line"-Version ihrer Eclipse-Rechnerfamilie auf den Markt gebracht hat, folgt jetzt mit der S/230 das Eclipse-Spitzenmodell für technisch-wissenschaftliche Anwendungen.

Der neue S/230-Midicomputer - in bewährter 16-Bit-Architektur - zeichnet sich vor allem durch hohe Verarbeitungsgeschwindigkeitg dichtgepackte Halbleiter- und Kernspeicher-Module sowie einen bis 512 KB ausbaufähigen Hauptspeicher aus. In einem sogenannten Writable Control Store (WCS), der als Option erhältlich ist, stehen dem Benutzer darüber hinaus 256 Worte Ó 56 Bit (Mikroinstruktionen) für zusätzliche Befehle zur Verfügung. Der Hauptspeicher ist aus 64 KB-MCS-Modulen (Zykluszeit 500 Nanosekunden) oder Kernspeicherblöcken zu je 16 oder 32 KB (Zykluszeit 800 Nanosekunden) aufgebaut. Dabei sind Halbleiter- und Kernspeicher-Module in beliebiger Kombination einsetzbar.

Für einen schnelleren Datendurchsatz können alle Speicherblöcke zwei-, vier- oder achtfach verkettet werden (Interleaving-Technik). Außerdem verfügen alle Speicher-Module über einen Fehlersuch- und Korrekturzusatz. Dieser lokalisiert und korrigiert automatisch Ein-Bit-Fehler und erkennt die meisten Mehr-Bit-Fehler.

Overlay und Vorausschau

Speicherverwaltungs- und -schutzvorkehrungen sorgen dafür, daß Programme jetzt unabhängig voneinander ablaufen können.

Die hohe Speicherkapazität ermöglicht darüber hinaus virtuelle Overlays. Die Verarbeitung von Benutzerprogrammen verkürzt zudem ein "Vorschau"-Algorithmus.

Die Eclipse S/230 arbeitet unter den DG-Betriebssystemen "Realtime Disc Operating System" (RDOS) oder "Real-Time Operating System" (RTOS). Programmiersprachen sind Fortran IV und 5, Extended Basic und Algol.

Für Datenfernverarbeitungs-Anwendungen und meßtechnische Aufgaben stehen die Software-Features "Remote Job Entry" (RJE) 80, "Communications Access Manager" (CAM) sowie "Sensor Access Manager" (SAM) zur Verfügung.

Einsatzgebiete für die Eclipse S/230 sieht Data General beispielsweise in der Tomographie, der Röntgenbildanalyse, der Seismologie, der Topographie wie auch in der Psychologie und Medizin.

Eine sinnvolle Plattenkonfiguration der neuen Eclipse ist für einen Kaufpreis ab zirka 200 000 Mark zu haben. sf

Informationen: Data General GmbH, Königsteiner Straße 47, 6232 Bad Soden