Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.1981 - 

Zusätzliche Dienstprogramme für System 34-Aufsteiger:

Neues /38-Zwischenmodell mit BSC-Anschluß

STUTTGART (rs) - Das IBM System /38 ist um das Modell 4 erweitert worden. Zusätzliche Dienstprogramme sollen bei der Umstellung vom System /34 auf den Datenbankcomputer helfen. Die Preise für das /38-Modell 3 sowie das System /34 sinken.

Zwischen den bisherigen Modellen 3 und 5 läßt sich nach IBM-Angaben das neue /38-Modell ansiedeln. Bei einer Hauptspeicherkapazität von 512 KB bis 2 MB biete es eine um 35 Prozent höhere Leistung als das Modell 3. Alle an das Modell 5 anschließbaren peripheren Einheiten können laut IBM auch an den ab September 1981 lieferbaren Neuling angeschlossen werden.

Ein BSC-Anschluß ermöglicht jetzt die Verbindung zum IBM-Schreibsystem. Auch die Vermittlungssysteme von 3750, 3750N und 1750 können auf diese Weise mit dem System /38 arbeiten. Außerdem gibt es eine Verbindung zum Matrixdrucker 5256 sowie den Datenstationsdruckern 5224 und 5225.

Zur Erleichterung der Umstellung vom System /34 auf den Datenbankrechner steht jetzt nach IBM-Angaben das Datei-Auswertungsprogramm des Systems /34 auch für /38-Anwender zur Verfügung. Die Arbeit am Sichtgerät erleichtere ein neues Bildschirm-Informationsprogramm, das aus vorhandenen Benutzerspezifikationen strukturierte Dialogprogramme in RPG III für Aufgaben wie Dateiwartung erstelle.

Mit der Ankündigung des neuen 38er Zwischenmodells gibt IBM gleichzeitig Preissenkungen für das Modell 3 bekannt. So reduziert sich der Preis für die kleinste 38er um acht bis 17 Prozent. Eine Modell-4-Maschine mit 1 MB Arbeitsspeicher und 4 x 64,5 MB Plattenspeicher kostet 265 880 Mark. Das vergleichbare Modell 3 gibt's nach der Preissenkung für 238 930 Mark. Ins Rutschen gekommen sind überdies die Preise für das System /34. In den USA senkte IBM die Kaufpreise zwischen 5000 und 6000 Dollar. Bei der IBM Deutschland werden Preissenkungen für das System /34 noch nicht offen gehandelt.