Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.07.1981

Neues an der Hewlett-Packard-Peripherie:Logische Sequenz bleibt erhalten

BÖBLINGEN (pi) - Mit einem neuen Bildschirmterminal sowie einem Magnetbandlaufwerk erweitert Hewlett-Packard die Palette seiner Peripherieprodukte. Der Bildschirm arbeitet im Block-Modus.

Das Bildschirmterminal HP 2622A füllt nach Herstellerangaben die Lücke zwischen dem nur im Zeichen- und Zeilenmodus arbeitenden HP 2621A und dem Editier-Terminal HP 2624A. Es eigne sich besonders für Online-Dateneingaben. Im Formatmodus, der selbständig sowohl geschützte wie auch ungeschützte Felder berücksichtigt, kann der Anwender in Verbindung mit dem optionalen Linienzeichensatz Formulare auf dem Bildschirm darstellen, die mit den üblichen Papiervordrucken übereinstimmten.

Die Kapazität des Standardspeichers (Bildschirmspeichers) beträgt zwei Seiten mit je 48 Zeilen zu 80 Zeichen pro Zeile. Die vom Bildschirm des Terminals HP 2622A zu kopierenden Texte können über einen als Option lieferbaren eingebauten Thermodrucker ausgegeben oder direkt vom Computer zum Drucker übertragen werden.

Die Verbindung des HP 2622A zum Rechner erfolgt laut HP über eine RS232-C - oder über eine als Option lieferbare 20-mA-Linienstrom- Schnittstelle. Das Modell HP 2622A ist mit dem Terminal HP 2640 softwarekompatibel.

Das neue, 6250/1600 bpi (Bit per Inch) leistende Halbzoll-Magnetbandsubsystem mit ANSI-Format für HP 3000 Computer ermöglicht HP zufolge dem Anwender jetzt eine fortlaufende Datenübertragung (streaming mode) von Magnetplatte auf Band. Die Geschwindigkeit beträgt 320 KB pro Sekunde, wobei die ursprüngliche logische Filesequenz auf dem Magnetband erhalten bleibe.

Das neue Magnetbandlaufwerk HP 7976A könne eine 400 MB umfassende Datensicherung mit Files in logischer Reihenfolge in weniger als 30 Minuten von der Magnetplatte auf das Band überspielen. Hierbei würden ganze Datenblocks von 16 KB Länge mit einer Schreibdichte von 6250 Bit pro Zoll verarbeitet.

Information: Hewlett-Packard GmbH, Berner Straße 117, 6000 Frankfurt/Main 56 Telefon: 06 11/5 00 41.