Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1982

Neues Btx-Gerücht: Der Markt ist dicht

Wie läßt sich ein ganzer Markt blockieren, über dessen Nachfragepotential nur Schätzungen vorliegen, dessen Anwender noch nach Pilotinstallationszahlen gezählt werden und für den eine staatlich subventionierte Werbetrommel ein durchdringendes Tamtam macht?

Für ein derartiges Kunststück muß die Trickkiste schon sehr groß sein, die Spiegelfechterei bezwingend und der Preis für das Eintrittsbillett festspielverdächtig hoch. Das Spektakel heißt "Bildschirmtext". Hauptdarsteller ist IBM.

Jedermann sollte zu Jedermann-Preisen teilnehmen können - auf der Anwenderseite und auch auf der Anbieterseite. Das hatte die Post versprochen, und dafür hatte sie auch den EHKP-Segen* des Innenministeriums bekommen. Für die Ware Information, ihre Anbieter und Anwender via Btx hat die Jedermann-Philosophie ja auch eine gewisse Richtigkeit behalten. Wer aber für den zweiten Akt beziehungsweise für die zweite Ausbaustufe hatte mitspielen wollen beim weiteren Aufbau der Hardware- und Software-Kulissen, der sieht sich jetzt vor verschlossener Bühnentür.

Wie man aus für gewöhnlich gut Unterrichteten Kreisen hört, hat IBM, der Akteur Nummer eins im ersten Akt, einfach den Zugang für Fremde gesperrt. Eine EHKP-Schnittstelle zwischen der Btx-Leitzentrale und den anderen Zentralen werde es nicht geben, hier "geht nur CM/1", sagen die Informierten. Begründung für das Kneifen dem Intendanten Bundespost: Performance-Schwierigkeiten. Und da paßt es dann gut ins Konzept, wenn die Branche flüstert: "IBM bringt Btx nicht zum Laufen." Und: "Manpower-Probleme bei der Btx-Software von IBM."

Mit anderen Worten: Der Markt für andere Btx-Vermittlungsrechner ist vernagelt. Essig mit dem offenen System! Außer für plugkompatible Serie /1 - artige Rechner aber die gibt's nicht. Und wer sie hätte, der hätte die Software noch nicht, denn die hat ja IBM auch noch nicht. Der Markt ist dicht! Was sich zwischen der Leitzentrale - inzwischen übrigens , eine 3083 - und den Zentrale abspielt geht niemand was an.

einheitliche Höhere Kommunikationsprotokolle.