Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Performance-Erhöhungen und erweiterte Unterstützung

Neues DOS/VS Relase 32 im Oktober

24.10.1975

STUTTGART - Kaum ist DOS/VS Release 31 eingeführt, da kündigt IBM schon das Release 32 an. Es wird Ende Oktober 75 für Pilotinstallationen verfügbar sein und Ende Dezember/Anfang Januar für alle IBM-Anwender bereitstehen.

Das neue Release erhöht die Performance durch "schnelle" CCW-Übersetzung - beim Test auf einer 370/125 (Multiprogramming mit 3 Partitions) ergaben sich 5 bis 10 Prozent Durchsatzverbesserung, die allerdings nicht ungeprüft auf andere Anwendungen und Systeme übertragen werden können.

Schnelle CCW-Übersetzung

Bisher war das Umrechnen der Adresse in Kanalbefehlsworte ein Performance-Engpaß. Bei der neuen "schnellen" Übersetzung werden übersetzte CCWs zwischengespeichert, ebenso die Seiten mit zugehörigen E/A-Bereichen. Der Supervisor prüft dann, bevor eine neue Übersetzung erfolgt, ob das CCW schon übersetzt ist. Dabei wird der Supervisor vergrößert und der Seitenpool verkleinert. Die Änderung hat keinen Einfluß auf Power VS und VTAM, die eine eigene CCW-Übersetzung haben.

Weitere Änderungen: durch Interpartition-Kommunikation werden Störungen einer Partition durch eine andere vermieden; es werden Plattenspeicher 3344/3350 und es werden unter Power/VS Disketten-Stationen 3741-2/4 als RJE-Station unterstütz.

Der 3600-Host-Support wird aus DOS/VS herausgelöst und künftig als Independent Release geliefert. Es gibt künftig SSS (Subsystem Support Services) als einheitliches Release für alle programmierbaren Kommunikationssysteme.

Ein neues VTAM-Release 2 unterstützt künftig 3790 lokal, Wählleitungen für SNA-Datenstationen, entfernt stehende 370X Steuereinheiten mit angeschlossener SNA-Datenstation, sowie 3270, 3767 und 3770 in SDLC-Version. -py