Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1997 - 

Datentransport über File-Services

Neues Faxsystem für Windows-Umgebungen

Die Wahl des passenden Mediums trifft der Intecofax-Server für den User. Das empfangene Fax kann über automatisches Routing direkt an den Empfänger über das Mail-System durchgestellt werden, so der Hersteller. Texte und Bitmaps lassen sich als ein Fax versenden. Neben der ISDN-Schnittstelle CAPI 2.0 unterstützt das Programm Faxe der Gruppe 4 sowie Euro-File-Transfer (EFT). Der Intecofax-Server läuft nur unter Windows NT, die Clients ferner unter Windows 3.1 und 95. Über ein integriertes Administrator-Tool können alle Sendungen und Gebühren kontrolliert und zur Bearbeitung exportiert werden.

Für Unternehmen, die ein Mail-System noch nicht oder nur teilweise implementiert haben, bietet Inteco einen unabhängigen Fax-Client an. Er benutzt als Transportmedium vorhandene File-Services und ist nur im LAN einsetzbar. Er besitzt ein eigenes Adreßbuch, läßt Verteilerlisten zu und kann personifizierte Serienfaxe mittels MS-Winword-Funktionen versenden. Die grafische Benutzeroberfläche bietet dasselbe Look and feel wie der Exchange-Client. Zehn Lizenzen kosten 4000, 100 Plätze rund 10000 Mark. Wird die Software im Rahmen eines Projekts eingesetzt, gibt es Sonderkonditionen.