Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.1980 - 

Praxisstandard:

Neues Hermes Data System 300

YVERDON (sg) - Die Hermes Precisa International stellte kürzlich das erste Modell einer neuen Bürocomputer-Serie für die Datenverarbeitung in kleineren und mittleren Unternehmen vor.

Dieses erste Modell der Serie 300, das Data System 305, wurde für den universellen Einsatz entwickelt und soll den Grundanforderungen der kleineren und mittleren Unternehmen an die Datenverarbeitung entsprechen: nämlich zuverlässige und kompakte Hardware, die vor allem leicht zu handhaben ist, rasche Installation und Inbetriebnahme mit praxisorientierten Standard-Applikationen, zu vernünftigen, im voraus festgesetzten Kosten sowie eine entwicklungsfähige Hardware, die an zukünftige Bedürfnisse abgepaßt werden kann.

Der Bürocomputer HDS 305 wurde nach ergonomischen Erkenntnissen entwickelt und bietet - nach Herstellerangaben - der Bedienungsperson ein Maximum an Komfort. Tastatur Bildschirm, Disketten-Einheit und Drucker sind auf kleinstem Raum angeordnet. Der Bildschirm kann in der Höhe, seitlich und in der Neigung beliebig eingestellt werden. Die Bedienung des HDS 305 erfordere keine speziellen Kenntnisse, der Bildschirm führe und informiere die Bedienungskraft im Dialog.

Die Basiskonfiguration des HDS 305 besteht aus einer Zentraleinheit mit 64 KB-Speicher, einem Bildschirm mit Doppelformat von 1920 oder 960 Zeichen, einem Matrix-Drucker mit Vor- und Rückwärtsschreiben bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 200 Zeichen pro Sekunde, mit Groß- und Kleinschreibung, Rot- und Schwarzdruck, flexibler Formular-Technik mit Endlosformular-Führung, einfach oder doppelt und wahlweisem Kontoeinzug für ein oder zwei Konten, davon ein Magnetkonto, sowie einer Floppy-Disk-Einheit mit einer Kapazität von total 3 MB.