Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.1986 - 

Interface-Boards sollen Mikros im LAN entlasten:

Neues LAN-Equipment von Ungermann-Bass

SAN FRANCISCO (CWN) - Mit einer Reihe von neuen Produkten konnte erwartungsgemäß der Netzwerk- Spezialist Ungermann-Bass auf der Localnet '86 aufwerten.

Eingeführt werden soll zunächst eine Workstation-Serie, die zwei AT-kompatible Netzwerk-Interface-Boards vom Typ 3270 NIUpc sowie NIUpc und vier Software-Pakete beinhaltet: Net/One 3270 PC, Net/ One 3270 PC Graphics, Net/One PC und Net/One Async PC. Außerdem lanciert Ungermann-Bass Data Link Bridges, die lokal die Anbindung von Ethernets an Token-Ring-LANs oder remote den Anschluß von nicht näher beschriebenen Telecommunications-Facilities erlauben.

Wie es weiter heißt, soll NIUpc als Netzwerk-Interface-Unit für Server und Workstations eingesetzt werden, um die an das jeweilige LAN angeschlossenen Mikros vom Network-Processing zu entlasten. In Workstations wird das neue Produkt die PC-LAN-Karte von Ungermann-Bass oder Digital Communications Associates Inc.'s Irma Card ersetzen. Als Server-Einheit kann NIUpc 96 I/O-Systemsessions im Netzwerk unterstützen.

Außerdem ist NIUpc nach Angaben von Ungermann-Bass in der Lage, Softwarepaketen für den Mikro-Mainframe-Link zuzuarbeiten, die hinwiederum für den Support von IBMs 3278/3279-Emulations-Adaptern und dem Irma-Board DCA konzipiert sind. Der Preis für die Basisband-Version des 3270 NIUpc liegt bei 1495 Dollar, die Breitband-Version kostet 2145 Dollar. Bei dem zweiten Board NUIpc belaufen sich die Kosten für das Basisband-Modell auf 1495 Dollar und für das Breitband-Modell auf 1745 Dollar.

Zusammen mit der Ungermann-Bass-Software Net/One 3270 PC unterstützt ein IBM-kompatibler Server, der über eines der genannten Boards verfügt, gleichzeitig bis zu vier IBM-Mainframesessions. Das Paket soll es einem Personal Computer erlauben, entweder den Datenaustausch mit einem Großrechner zu realisieren oder aber die Verbindung mit 29 anderen Netzwerkservern aufzubauen.

Neu ist darüber hinaus das Softwaremodul "Net/One 3270 PC Graphics", das Mikros den Zugang zu Grafik-Applikationen auf Mainframes ermöglicht. Dieses Programm läßt dein Support von bis zu vier Host-Sessions und sechs programmierten grafischen Symbol-Sets zu.

Net/One PC ist als Operating-System auf Server zugeschnitten und kann bis zu 96 Nutzer und Diskless-Workstations unterstützen. Das Paket erhöht die Performance des Netzwerkes Net/One MS-Net, indem es Disk-Caching-Methoden, asynchrones I/O-Processing und Multitasking-Funktionen nutzt. Außerdem kann es bis zu 26 gleichzeitige Verbindungen zu auf Servern basierenden Anwendungen und zu maximal fünf asynchronen Anschlüssen aufrechterhalten. Net/One Async PC schließlich ist ein asynchrones Kommunikations- und Terminal-Emulationssoftware-Paket, das Net/One-connected Personal Computern den Zugang zu Minis von DEC, HP und Data General mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von 19,2 KBit pro Sekunde ermöglicht. Es enthält auch eine Reihe von Terminal-Emulations-Paketen.

Nach den Localnet-Ankündigungen sollen den Angaben der "Network World" zufolge, schon in Bälde weitere Produkte angekündigt werden, die für den Zugang von Personal Computern zu diversen Servern und Hosts gedacht sind.