Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1982 - 

Krupp Atlas-Elektronik stellt altbekannte Komponenten zusammen:

Neues Leitsystem mit Pearl

BREMEN (pi) - Zur Prozeßrechnersteuerung in den Versorgungsbereichen Strom, Gas, Fernwärme und Wasser hat Krupp Atlas-Elektronik, Bremen, das Atlas-Warten-Leitsystem AWL 1300 entwickelt. Es entlaste den Bediener durch übersichtliche Darstellung der Betriebsmittel und Informationen.

Die Hardwarekomponenten des Systems umfassen den Leitrechner EPR 1300, das interaktive Prozeßvideosystem PVS 1300, nach Wunsch zusammenstellbare modulare Funktionstastaturen sowie eine umfangreiche Prozeß- und Datenperipherie. Die Verfügbarkeit verbessert sich laut Krupp Atlas, wenn anstelle des genannten Leitrechners der Synchron-Duplex-Rechner SDR 1300 verwendet werde, der einen Prozeßstillstand durch Rechnerausfall verhindere.

Das neue AWL 1300 wird je nach der Funktion über Datensichtgerät Farbmonitor (mit Lichtstift oder Cursor) oder modulare Funktionstastatur bedient. Möglich sind Anlagenübersichts-, Kurven-, Ereignistext- und Menübilder sowie Balkendiagramme.

Die Anwendersoftware ist in Pearl geschrieben und umfaßt die vier modularen Teilbereiche Erfassung und Verarbeitung, Bedienung und Darstellung, Protokollierung sowie Datenverwaltung und -archivierung.

Ein wichtiges Beispiel aus dem Teilbereich Erfassung und Verarbeitung ist die Prognose des Gasbezugs. Da dessen Abrechnung mit den überregionalen Liefern auf der Leistungspreisbasis beruht, wird aus der Sicht der Versorgungsunternehmen als Optimum möglichst die täglich oder stündlich gleiche Gasübernahme angestrebt. Hierzu ist die genaue Prognose des Gasbezugs notwendig, und Behältereinsatz und Abschaltung von Abnehmern richtig steuern und überwachen zu können. Im AWL 1300 sind Berechnungsalgorithmen für die Stunden- und Tagesprognose vorgesehen.

Informationen: Krupp Atlas-Elektronik, Postfach 448 545, 2800 Bremen, Tel.: 04 21/4 58 31.