Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1982 - 

IBM kündigt neuen Datenbankcomputer in den USA an:

Neues Modell /38-7 überlappt sich mit 4341

RYE (ha)-Ein neues Modell der Systemreihe /38 präsentierte die International Business Machines Corp. (IBM) jetzt in Rye/New York. Mit einer Speicherkapazität von maximal vier MB liegt der neue Datenbankcomputer von im Leistungsbereich der 4341. IBM-Kenner werten das Announcement der neuen Maschine daher als deutliches Zeichen, daß der Marktführer bei der Bestimmung einer durchrgängigen "Midrange" -Produktlinie die /38 weiterhin forcieren werde.

/38-Anwender, die sich mit ihrem System in einer Sackgasse wähnten, weil Big Blue lange eine klare Produktpolitik vermissen ließ (CW Nr. 6 vom 5. Februar 1982), können wieder ruhig schlafen. Lag die /38 bisher mit ihrem größten Prozessor Modell 5 gerade im unteren Bereich der 4300, so läßt das in Rye angekündigte Modell 7 nunmehr auf ein Weiterleben des "Datenbankcomputers" schließen. Die neue Maschine wurde mit einer Speicherkapazität von wahlweise zwei, drei oder vier MB ausgerüstet, gegenüber zwei MB bei den bisherigen Modellen 4 und 5. Auch die "interne Arbeitsleistung" wurde IBM-Aussagen zufolge um bis zu 100 Prozent gesteigert.

Der Verkaufspreis des neuen Prozessors betrage einschließlich Plattenspeicher, 25 Bildschirmarbeitsplätzen und eines Druckers rund 387000 Dollar. Im Leasingverfahren koste diese Konfiguration 14016 Dollar, bei Miete 16256. Während die US-Auslieferung bereits im Juni 1982 beginne, erwarten IBM-Insider das Deutschland-Announcement noch im April dieses Jahres.

Im Zusammenhang mit der /38-7-Ankündigung stellte IBM ferner ein lokal einsetzbares Hochgeschwindigkeits-Vermittlungssystem für die Verbindung der Serie/ 1 zu den /38er-Modellen über eine 56000-Baud-Leitung vor. Gleichzeitig reduzierte der Marktführer den Kaufpreis für das System /38-5 um zehn bis 15 Prozent.