Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.1976

Neues NCR-Turnkey-System für Krankenhäuser

MÜNCHEN - Das auf Rechnern der NCR-Century laufende Software-Paket Medics bekommt jetzt eine interessante Mini-Computer-Variante: Ihis (Interactive Health Care Information System). Das Softwarepaket umfaßt sechs Anwenderprogramme für Patientenabrechnung und Krankenhausverwaltung. Es läuft auf einem Minicomputer NCR 8200. Während Medics auf größeren Centuryanlagen ein umfassendes System darstellt, das sowohl den administrativen wie den medizinisch-technischen Bereich (Labor, Überwachung der Intensivstation) abdeckt, soll das Mini-Ihis als ein Subsystem im Medics-Rahmen online, aber lediglich in Teilbereichen eingesetzt werden. Anderseits können die Minis mit Ihis auch bei "Insellösungen" Stand-alone-Maschinen sein. Die dritte Lösung: Verbund von vielen Ihis-Minis zu einem komplexen System, das der Medics-Lösung gleichkommt. Die Ihis-Mini-Lösung, die seit kurzem auch in Deutschland angeboten wird, umfaßt in der Hardware-Grundausstattung einen 32-K-Rechner mit vier Bildschirmen und Druckausgabe. Die Monatsmiete soll bei 6000 bis 8000 Mark liegen. Das System kann bis 128 K ausgebaut und um zusätzlich vier Bildschirme und einen Drucker erweitert werden.

In Deutschland gibt es noch keine Installationen von Medics plus Ihis wohl aber in der Schweiz: In den Hospitalen in Frauenfeld, Neuchatel und Münsterlingen. os