Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.08.1997 - 

Kein Ärger mehr mit verschiedenen Treiberversionen

Neues Netzprotokoll vermittelt zwischen Kameras und Druckern

Das Kommunikationsprotokoll "Jetsend" von HP dient dem Ziel, einen Netz-Server oder Gerätetreiber für die Übersetzung überflüssig zu machen, wenn beispielsweise ein PC oder eine digitale Kamera Bilddaten an einen Drucker schickt. Das Protokoll soll außerdem die Konfiguration zweier Geräte zum Senden, Empfangen und Verarbeiten vereinfachen. Sendet ein Scanner Daten an einen Drucker, tauschen beide mit Hilfe von Jetsend zunächst Informationen darüber aus, bei welcher Auflösung der Drucker am besten arbeitet, dann kann der Scanner das Bild automatisch in der optimalen Form senden.

Um das Protokoll durchzusetzen, braucht HP die Unterstützung weiterer Hersteller. Derzeit stehen bereits Canon und Microsoft hinter Jetsend. Microsoft beabsichtigt nach Angaben von HP, die neuen Funktionen in sein Betriebssystem zu integrieren. Zuerst sollen Produkte für Büros mit den neuen Features ausgestattet werden. Eine digitale Kamera, die die Technologie nutzt, um Bilder zum Drucker zu schicken, wird voraussichtlich nächstes Jahr verfügbar sein.