Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996

Neues OS/2 kann Absturz verursachen

27.09.1996

SAN MATEO (CW) - Wenige Tage vor der Einführung der neuen OS/2-Version ist eine der technischen Finessen des Betriebssystems ins Gerede gekommen. OS/2-Applikationen, die die Multi-Threading-Features nutzen, können unter bestimmten Voraussetzungen jedes System zum Absturz bringen.

Betroffen davon sind Programme, die bei der simultanen Bearbeitung von Prozessen nicht ausdrücklich eine Funktion namens "Wininitialize" verwenden.

Nach Informationen der amerikanischen CW-Schwesterpublikation "Infoworld" ist dieser Sachverhalt aber weniger auf einen Programmierfehler zurückzuführen als vielmehr ein Problem der schlechten Dokumentation. In den frühen Handbüchern für Applikationsentwickler weist IBM nicht darauf hin, daß beim Multi-Threading das Application Programming Interface (API) Wininitialize aufgerufen werden muß. Vorherige OS/2-Versionen fingen die Fehler der Applikationen, die diese API nicht explizit benutzen, ab. Das neue IBM-Betriebssystem, in dessen Handbüchern der Hinweis enthalten ist, kann die Fehler der alten ohne Wininitialize implementierten Applikation jedoch nicht mehr beheben.