Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1998 - 

Informatica sieht DSS-Konzept bestätigt

Neues Pipelining verbessert die Decision-Support-Leistung

Der Hersteller verfolgt ein "Enterprise-Data-Mart"-Konzept, bei dem eigenständige, dispositive Datenbanken für verschiedene Fachbereiche von einem zentralen Management-System gesteuert werden. Power Mart ist dabei für den Aufbau, die Verteilung und Verwaltung der bereichsspezifischen Datenbanken zuständig, während "Power Center" die zentrale Registratur- und Steuerungsinstanz übernimmt.

Die nun vorgestellte Version 4.5 von Power Mart kommt mit einem sogenannten Advanced Transformation Pipelining, für das der Hersteller derzeit ein Patent beantragt hat. Während traditionelle Data-Mart-Werkzeuge für die Extraktions-, Transformations- und Ladeprozesse eine Neuorganisation der Daten auf der Festplatte erfordern, sei dieses Prozedere aufgrund eines Server-seitigen Cache-Verfahrens bei Power Mart praktisch überflüssig, so der Hersteller.

Neue Features für Data-Warehouse-Administratoren bietet Release 4.5 über den Einsatz von Foldern, mit denen sich Anwendungen per Drag and drop aus der Pilot- beziehungsweise Testphase in die Produktionsumgebung übernehmen lassen. Hinzu kommen sogenannte Job-Session-Management-Funktionen. Sie erlauben es, die Eingaben aus den unterschiedlichen Datenquellen und die diversen Datumsangaben zu protokollieren, Statistiken aufzustellen und E-Mails zu verschicken.Die erweiterte Metadata-Exchange-Architektur MX2, eine auf COM basierende Schnittstelle zum Austausch und zur Synchronisation der Metadaten mit anderen Produkten, unterstützt nun auch multidimensionale Verfahren zum Aufbau von Olap-Lösungen.