Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.2001 - 

Software von Ontrack vernichtet Daten

Neues Sicherheitsproblem: Wie löscht man Daten sicher

MÜNCHEN (CW) - Für die Erhaltung von gespeicherten Daten sind eine Vielzahl von Produkten und Lösungen am Markt. Für das Gegenteil - die "sichere" Vernichtung von Information auf Festplatten - gibt es nun ein Programm.

Staatsanwälte, Polizisten und Steuerfahnder beschlagnahmen bei Hausdurchsuchungen oft auch die Computersysteme der Verdächtigen, denn die auf den Festplatten gespeicherten Daten dienen gegebenenfalls als Beweisstücke. Aber nicht nur bei kriminellen Machenschaften stellt sich die Frage, wie man sensible Daten zuverlässig löschen kann. Die wachsende Verbreitung von PCs und Servern sowie die stets kürzer werdenden Produktzyklen von IT-Anlagen zwingen Unternehmen dazu, immer mehr Altsysteme auszutauschen. Dabei muss aber sichergestellt werden, dass sensible Daten vor dem Abtransport der Anlagen auch wirklich gelöscht sind und nicht in fremde Hände gelangen.

Die US-amerikanische Firma Ontrack beschäftigt sich eigentlich mit der Wiederherstellung von gelöschten oder zerstörten Datenbeständen. Das Programm "Data Eraser" allerdings bewirkt das Gegenteil: Es macht die Daten auf der Festplatten so unleserlich, dass sie sich selbst mit professionellen Methoden nicht wiederherstellen lassen sollen.

Die Software kann die ganze Festplatte oder einzelne Partitionen mit einem voreinstellbaren Hex-Muster bis zu 99-mal überschreiben. Die dabei verwendeten Algorithmen lehnen sich an US-amerikanische und deutsche Sicherheitsstandards, etwa "VSITR", an. Der Hersteller versichert, dass die Funktionsfähigkeit der Festplatte erhalten bleibt. Bislang wurden bei kompletten Löschvorgängen oft die Hardwareinformationen auf der Disk ebenfalls vernichtet.

Den Data Eraser gibt es in einer "Personal"- und einer "Professional"-Version. Großunternehmen können zudem eine "Site Licence" erwerben.