Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.1976 - 

Siemens-Prozeßrechnerfamilie 300 erweitert:

Neues Spitzenmodell 340;

MÜNCHEN - Als Modell 340 kündigte die Siemens AG das bisher größte System innerhalb ihrer Prozeßrechnerfamilie 300 an. Der "Große" für komplexe Aufgaben (Siemens - Slogan) ist zu den Modellen 310, 320 und 330 voll kompatibel. Der neue 16-Bit-Rechner (wahlweise mit ein oder zwei Ein-/Ausgabeprozessoren) gewährleistet nach Herstellerangaben einen hohen Systemdurchsatz durch echte Simulationarbeit von CPU und I\O-Prozessoren.

Die Hauptspeicherkapazität ist von 64 KW in 8 KW-Moduln (Zykluszeit 650 Nanosekunden) oder 16 KW Moduln (1 Mikrosekunde) bis auf maximal 512 KW erweiterbar. Für später ist ein Ausbau bis 1024 KW vorgesehen.

Wichtigstes Merkmal der Neuankündigung ist die Verwendung schneller Pufferspeicher (Cache), die in Verbindung mit 64 Bit breiten Datenwegen sowohl Zugriffe wie die Befehlsausführung beschleunigen. Weitere Kennzeichen: Virtuelle Adressierung über Assoziativspeicher sowie eine Befehlsliste mit 321 Befehlen. Das neue Modell kann aufgrund seiner Architektur und der Kompatibilität zur Systemfamilie 300 auch als Hauptrechner in Minicomputer-Verbund-systemen eingesetzt werden. sf