Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1981 - 

Interne Ablösung:

Neues System für Aufsteiger

GLATTZENTRUM (sg) - Mit gleich zwei "von Grund auf neu konzipierten" Universalcomputern, will die NCR ihrer in die Hunderte gehender Zahl von Benützern der System-Serie I-8200 und 8400 eine vollkompatible Aufstiegsmöglichkeit bieten. Dabei ist nicht zu übersehen, daß diese, bei NCR selber als "beträchtliches Angebot" gepriesene Neuankündigung unverkennbar die Züge von Ablösesystemen für die in ihrer Konzeption nicht mehr ganz so taufrischen interaktiven Dialog-Systeme trägt.

Die neuen I-85X5-Systeme der NCR basieren auf modularen, für gleichzeitiges, unabhängiges Arbeiten eingerichteten Subsystemen, die jeweils zu einem Basis-System integriert werden können. Bei steigenden Benutzeranforderungen können weitere Subsysteme angefügt werden. Der Hauptspeicher reicht von 1 bis 3 MB. Das Betriebs-System IRX (Interactiv Resource Executive) arbeitet mit virtueller Speichertechnik und dynamischer Verwaltung des Realspeichers.

Die auf diesen Systemen verfügbaren Transferraten (48 bis 72 MB pro Sekunde über internen Transferbus) sowie die großzügig bemessenen Anschlußmöglichkeiten für Terminals, wofür ein integriertes Kommunikations-Subsystem 20 Leitungen bereitstellt, stellen die 85X5 leistungsmäßig nahezu auf die Stufe von Großcomputern.

Im Prinzip könnte NCR mit diesen Systemen nun auch Großanwendern ihre weitgehend auf Standard-Software-Entwicklungen basierenden Dialog-Applikationen anbieten. Und was am naheliegendsten ist: NCR hat jetzt auch für Aufsteiger von der Serie I-8200 und 8400, die an andere Hersteller abzuwandern drohten, eine interessante interne Variante.